SpVgg Berne bleibt dem Spitzenduo auf den Fersen

Neese-Elf siegt mit 3:0 beim FC Wittsfeld

Anzeige

Die SpVgg Berne bleibt dem GVO Oldenburg II (18 Punkte) und dem FC Medya Oldenburg (16) dicht auf den Fersen. Nach einem 3:0-Erfolg beim FC Wittsfeld steht die Mannschaft von Trainer Uwe Neese mit 15 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz.

„In der 1. Halbzeit waren wir nicht so richtig auf dem Platz. Wir waren sehr behäbig, oftmals einen Schritt langsamer als der Gegner und die Zuspiele in die Spitze viel zu ungenau. Defensiv ließen wir aber kaum etwas zu“, berichtete Michael Kranz.

Einwechselspieler entscheiden die Partie

In Halbzeit zwei dann ein komplett anderes Bild: Die Umstellungen von Trainer Uwe Neese zeigten ihre Wirkung. Erst schoss der eingewechselte Maurice Schierenberg das 1:0. Dann erhöhte Muhamad Rizai nach einer Schierenberg-Flanke und anschließender Kopfballverlängerung durch den ebenfalls eingewechselten Maximilian Müller auf 2:0. Den Schlusspunkt setzte Laurin Maack kurz vor Schluss, ebenfalls eingewechselt.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Die Statistik

  • SpVgg: Dominik Müller – Patrick Guttmann, Jan Heidenreich, Kaan Basyigit, Michael Kranz, Fabian Neumann, Muhamad Rizai, Kevin Pascal Pietzka, Jelde Jarno Hein, Daniel Rüscher, Lukas Fischer; Bank: Nils Kettler, Maurice Schierenberg, Peter Jascha Begkondu, Maximilian Müller, Nils Schneider, Laurin-Niclas Maack, Marcel Borkus
  • Tore: 0:1 Schierenberg, 0:2 Rizai, 0:3 Maack

Anzeige