Stefan Jasper ist kein Trainer mehr beim TuS Jaderberg

Trennung erfolgte bereits vor dem Spiel am Freitag gegen den TV Metjendorf (0:2)

Anzeige

Der TuS Jaderberg und Stefan Jasper gehen getrennte Wege. Die Trennung erfolgte bereits vor der Partie am Freitagabend gegen den TV Metjendorf, die mit 0:2 verloren ging.

„Aus zeitlichen Gründen, die beruflicher und privater Natur sind, war es mir nicht mehr möglich, der Mannschaft gerecht zu werden. Wir haben uns daher dazu entschlossen, die Zusammenarbeit zu beenden“, so Stefan Jasper, der das Team drei Jahre lange bereut hatte.

Interne Lösung bis zum Winter

Spieler David Skibba bedankte sich für die Zeit und sagte, man werde sich nun bis zum Winter einer internen Lösung bedienen. Er und auch Dennis Jöstingmeier hatten Jasper bereits unterstützt. „Dann werden wir uns mit dem Thema Trainer beschäftigen“, so Skibba.

Anzeige

Anzeige

Die stark ersatzgeschwächten Jaderberger trafen auf einen defensiv starken Gegner. „Wir haben kaum Ideen gehabt, uns offensiv in Szene zu setzen“, berichtete Skibba. So hatten die Gastgeber nur zwei Chancen, von denen sie keine nutzten. Effektiver zeigten sich die Gäste, die nach einer Ecke durch Vögel (25.) in Führung gingen.

Bessere zweite Halbzeit

„Im zweiten Abschnitt haben wir es deutlich besser gemacht und sind mehr Risiko gegangen“, berichtete Skibba. Jaderberg habe sich in der Metjendorfer Hälfte festgesetzt, aber mehr als eine Chance durch Jörn Jürgens sprang dabei nicht heraus. „Trotz der größeren Spielanteile kamen wir nicht in die Box.“

In der Schlussphase setzten die Jaderberger alles auf eine Karte. „Entweder machen wir das 1:1 oder fangen uns einen Konter“, sagte Skibba. So kam es dann auch: Vögel erzielte in der Schlussminute seinen zweiten Treffer. „Kein Vorwurf an die Mannschaft. Wir haben gekämpft, uns fehlt aber das Spielglück. Das versuchen wir uns schon am Dienstag beim 1. FC Nordenham zu erarbeiten“, sagte Skibba.

Die Statistik

  • TuS: Kevin Rajes – Sven Mittelstädt, Dennis Jöstingmeier, Tobias Büsing, Christopher Nickel, Kai-Michael König, Jörn Jürgens, David Skibba, Jöran Coldewey, Torben Coldewey, Lukas von Waaden (65. Jonas Jürgens)
  • Tore: 0:1 Vögel (25.), 0:2 Vögel (90.)

Anzeige