Stolzenberger ist mit Abwehrleistung nicht zufrieden

SV Brake verliert Testspiel am Dienstagabend mit 3:5 beim TSV Stotel

Wenn Maik Stolzenberger ein Spiel seiner Mannschaft analysiert, dann findet er klare Worte. So war der Trainer des SV Brake zuletzt mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden und lobte seine Truppe. Nun musste er nach einer 3:5-Niederlager der Kreisstädter beim TSV Stotel (Bezirksliga) auch einmal Kritik üben.

Ergebnisse sollten in der Vorbereitung eine untergeordnete Rolle spielen. Dennoch gibt es durchaus wichtige Erkenntnisse zu gewinnen. „Wir haben heute gelernt, dass es nicht funktioniert, wenn man keine Zweikämpfe annimmt. Das möchte ich künftig so nicht noch einmal sehen“, sagte Stolzenberger.

Stotel führt zur Pause bereits mit 3:0

Vor allem die Defensiv-Abteilung habe im ersten Abschnitt eine bescheidende Leistung gezeigt, sodass die Hausherren zur Pause eine 3:0-Führung herausschießen konnten. „Das war einfach zu wenig von uns“, sagte der Übungsleiter.

Anzeige

Fünf Minuten nach Wiederbeginn gelang Pierre-Steffen Heinemann der Anschlusstreffer. Doch nur drei Minuten später stellte Stotel den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. „Nach dem 1:4 folgten starke 20 Minuten meiner Mannschaft“, berichtete der SVB-Coach.

Pierre-Steffen Heinemann erzielt seinen zweiten Treffer

Folgerichtig kamen die Gäste auf 3:4 heran. Zunächst erzielte Neuzugang Heinemann seinen zweiten Treffer (56.). Neun Minuten später verwandelte Sinan Ince einen Elfmeter. Zuvor war Jan Speer im TSV-Strafraum gefoult worden. 

Die Wende lag in der Luft, doch in der 70. Minute konnte Stotel den Brakern mit dem 3:5 den Zahn ziehen. „Danach war es bis zum Schlusspfiff viel Geplänkel“, so Stolzenberger, dessen Team am Sonntag den nächsten Test absolviert. Um 12 Uhr geht es zum TSV Schönaich.

Die Statistik

  • SVB: Joris Langerenken – Jannik Heyer, Philip Müller, Pierre-Steffen Heinemann, Miklas Kunst, Ilhan Tasyer, Tarik Maltas, Andreas Cichon, Finn Landwehr, Sinan Ince, Babucar Touray; eingewechselt: Yusuf Yildirim, Alexander Dietrich, Jan Speer.
  • Tore: 1:0 Konan (3.), 2:0 Knoop (11.), 3:0 Knoop (38., Elfmeter), 3:1 Heinemann (50.), 4:1 Konan (53.), 4:2 Heinemann (56.), 4:3 Ince (65., Foulelfmeter), 5:3 Eigentor Landwehr (70.).

Die Bilder

Anzeige

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen