SV Brake II bleibt weiter ohne Punkt

1:4-Niederlage gegen den TuS Wahnbek - Rote Karten nach Rudelbildung

Anzeige

Der SV Brake II hat in der Abstiegsrunde auch sein zweites Spiel verloren. Am Mittwochabend unterlagen die Kreisstädter mit 1:4 gegen den neuen Tabellenführer TuS Wahnbek. Mit 0 Punkten hat der SVB bereits vier Zähler Rückstand auf das rettende Ufer.

„Wir haben das Spiel in der 1. Halbzeit verloren“, sagt SVB-Co-Trainer Bernd Eilers. Die Gäste übten von Beginn an Druck aus und ließen die Hausherren nicht ins Spiel kommen. Folgerichtig führte Wahnbek zur Pause mit 3:0.

Julian Müller verwandelt vom Punkt

„In der 2. Halbzeit waren wir präsenter und haben uns auch Chancen erarbeitet, die wir leider nicht genutzt haben“, so Eilers. In der 68. Minute bekam der Platzhirsch einen Foulelfmeter zugesprochen, den Julian Müller sicher verwandelte.

Anzeige

Anzeige

In der Schlussphase wurde es hektisch. Nach einem harmlosen Foul kam es zu einer Rudelbildung, die mit zwei Roten Karte endete. Eine sah ein Akteur der Gäste, die andere der Braker Harun Tasyer, der zu diesem Zeitpunkt bereits ausgewechselt war, aber bei dem Getümmel „mitmischte“. Als sich die Gemüter wieder beruhigt hatten, erzielte Wahnbek in der Nachspielzeit den 4:1-Endstand.

Die Statistik

  • SVB: Marvin Ammermann – Jonas Koletzki, Alexander Dietrich, Fynn Richter, Justin Otholt, Julian Müller, Emre Acar, Kevin Korsak, Koray Koctürk, Piriyatharsan Lakshmikanthan, Harun Tasyer; eingewechselt: Luca Kemna, Dustin Vortmann, Justin Tülek, Kudakwashe Mapondo.
  • Tore: 0:1 Dütsch (15.), 0:2 Dütsch (37., Elfmeter), 0:3 Block (40.), 1:3 Müller (68., Elfmeter), 1:4 Janßen (90.+3).
Anzeige

Anzeige