SV Brake II dreht nach frühem Rückstand auf

Kreisstädter bezwingen die SG Scheps/Edewechterdamm/Husbäke mit 4:1

Gerde einmal zwei Minuten waren gespielt, da geriet die zweite Mannschaft des SV Brake gegen die SG Scheps/Edewechterdamm/Husbäke in Rückstand. Davon ließen sich die Kreisstädter aber nicht beeindrucken und gewannen die Partie am Freitagabend noch mit 4:1.

In der 24. Minute gelang Justin Tülek nach einer sehenswerten Kombination der Ausgleich. „Es war eine offene erste Halbzeit“, fasste SVB-Co-Trainer Bernd Eilers die ersten 45 Minuten zusammen. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.

Harun Tasyer trifft direkt vom Anstoßpunkt

Der zweite Abschnitt begann kurios. Harun Tasyer erkannte beim Anstoß, dass der SG-Keeper zu weit vor seinem Tor stand. Er beförderte den Mall direkt von der Mittellinie aus ins Tor. Nicht einmal 30 Sekunden später klingelte es erneut im Kasten der Gäste. Durch gutes Pressing eroberten sich die Braker das Spielgerät und Justin Otholt erzielte das 3:1.

„Danach haben wir das Spiel bestimmt und noch einige Chancen gehabt, die wir leider mal wieder nicht verwerten konnten“, berichtete Eilers. In der 69. Minute war es Denis Tanriverdi, der zum 4:1-Entstand traf. „Großes Lob an die Gäste, die fair spielten und niemals aufgaben“, so Brakes Co.

Die Statistik

  • SVB: Benjamin Grunert – Fynn Richter, Ihor Palahnyuk, Torben Mau, Jonah Stührenberg, Justin Tülek (83. Ismael Kruse), Justin Otholt (86. Bekir Yapici), Julian Müller, Emre Acar, Koray Koctürk (46. Harun Tasyer), Denis Tanriverdi (79. Kudakwashe Mapondo).
  • Tore: 0:1 Günther (2.), 1:1 Tülek (24.), 2:1 Tasyer (46.), 3:1 Otholt (47.), 4:1 Tanriverdi (69.).

Die Tabelle

Anzeige