SV Brake II zieht souverän in die nächste Runde ein

Kreisstädter gewinnen mit 7:0 bei der Reserve des 1. FC Nordenham

Die zweite Mannschaft des SV Brake hat die Kreispokal-Partie bei der Reserve des 1. FC Nordenham mit 7:0 gewonnen. Die Gastgeber, auch bekannt als FC Nevernüchtern, waren von einer Party des Vorabends stark angeschlagen ins Spiel gegangen. „Brake spielte sehr souverän und hat nichts anbrennen lassen“, berichtete FCN-Spieler-Trainer Tjade Diercks.

Der FCN konzentrierte sich von Anfang aufs Verteidigen und versuchte, mit langen Bällen für Entlastung zu sorgen. Allerdings hatten die Hausherren keinen Torabschluss. Die Braker hatten deutlich mehr Ballbesitz und suchten die Lücken im Abwehrriegel der Nordenhamer.

„Mega-Chip“ von Alexander Dietrich

Das gelang nach 16 Minuten, als Harun Tasyer zum 1:0 einschob. Anschließend ließen die Gäste einige Torchancen ungenutzt, erst in der 44. Minute fiel das 2:0 durch Alexander Dietrich. „Ein Mega-Chip aus einem eigentlich unmöglichen Winkel über unseren Keeper Jendrik Ott“, staunte Diercks nicht schlecht.

Anzeige

Nach Wiederbeginn ließen die Kräfte bei den Nordenhamern deutlich nach. Der SVB blieb klar spielbestimmend und schraubte das Ergebnis in die Höhe. „Auch wenn es höher ausfallen hätte müssen, sind wir sehr zufrieden mit der Leistung unserer Jungs“, sagte SVB-Co-Trainer Bernd Eilers.

Sein Gegenüber Tjade Diercks meinte: „Spieler des Spiels bei Nordenham war Jendrik Ott. Ohne ihn wäre es zweistellig ausgegangen.“

Die Statistik

  • FCN: Jendrik Ott – Niklas Bargmann, Collin Rahms, Kilian Strieben, Tjade Diercks, Tamim Hamdard, Daniel Abels, Kain Eike Nienaber, Philipp Tatje, Jonas Gerlach, Ben Göckemeyer; eingewechselt: Finley Sewelies, Leon Jäckel.
  • SVB: Benjamin Grunert – Jonas Koletzki, Alexander Dietrich, Torben Mau, Justin Tülek, Justin Otholt, Julian Müller, Emre Acar, Koray Koctürk, Harun Tasyer, Jonah Stührenberg; eingewechselt: Fynn Richter, Bekir Yapici.
  • Tore: 0:1 Tasyer (16.), 0:2 Dietrich (44.), 0:3 Tasyer (60.), 0:4 Otholt (69.), 0:5 Müller (74.), 0:6 Otholt (83.), 0:7 Yapici (88.).

Die Bilder

Anzeige