SV Brake landet den nächsten Sieg in der Aufstiegsrunde

Kreisstädter gewinnen mit 5:2 gegen den SV TuR Abdin Delmenhorst - Miklas Kunst schnürt Doppelpack

Anzeige

Der SV Brake hat durch den dritten Sieg in Folge den dritten Platz in der Bezirksliga-Aufstiegsrunde erklommen. Die Mannschaft von Trainer Maik Stolzenberger bezwang den SV TuR Abdin Delmenhorst am Freitagabend verdient mit 5:2.

„Wir sind gut ins Spiel gekommen“, sagte der SVB-Coach. Folgerichtig erzielte Jan Speer nach 19 Minuten das 1:0. „Anschließend haben wir die Partie gut im Griff, verteidigen beim Ausgleich allerdings schlecht“, so Stolzenberger. Sein Team hätte bereits die Flanke verhindern können, entscheidend war dann aber ein Abstimmungsfehler zwischen Torhüter Patrick Lahrmann und einem Innenverteidiger – 1:1 (26.).

Finn Landwehr krönt starke Leistung mit Tor

Die Hausherren ließen sich nicht beeindrucken, machten weiter mehr fürs Spiel und belohnten sich nach 40 Minuten durch Miklas Kunst, der von Jan Speer in Szene gesetzt worden war. „Dann wollen wir das Ergebnis verwalten. Das war Schlafwagenfußball. Daher kassierten wir kurz vor der Pause den verdienten Ausgleich“, berichtete Stolzenberger.

In der Halbzeit nahm der Übungsleiter die „taktische Feinjustierung“ vor. Die Mannschaft habe die Vorgaben gut umgesetzt. „Mehr Pressing, mehr Zupacken, besseres Umschaltspiel“, berichtete der Trainer. In der 57. Minute erzielte Jan-Niklas Wiese nach einer Ecke per Kopf den erneuten Führungstreffer.

Endgültig die Weichen auf Sieg stellte Miklas Kunst. Er markierte nach Vorarbeit von Landwehr und Patrick Lizius das 4:2 (73.). Wenige Augenblicke später krönte Landwehr seine starke Leistung mit dem 5:2. „Spätestens dann war die Partie gegessen“, so Stolzenberger. „Aufgrund der taktischen Überlegenheit in der zweiten Halbzeit ist der Sieg verdient.“

Die Statistik

  • SVB: Patrick Lahrmann – Jannik Heyer, David-Luca Preisler, Carlos Warns (71. Andreas Cichon), Jan-Niklas Wiese, Patrick Lizius, Miklas Kunst (83. Torben Mau), Paul-Jannes Degener (81. Sirus Timouri), Finn Landwehr, Jan Speer, Sinan Ince.
  • Tore: 1:0 Speer (19.), 1:1 Artan (26.), 2:1 Kunst (40.), 2:2 Artan (44.), 3:2 Wiese (57.), 4:2 Kunst (73.), 5:2 Landwehr (79.).

Die Bilder

Anzeige

Anzeige