SV Brake spielt 3:3 beim Landesliga-Absteiger

Miklas Kunst schnürt Doppelpack bei TuRa Westrhauderfehn

Beim Landesliga-Absteiger TuRa Westrhauderfehn hat der SV Brake am Sonntag 3:3 gespielt. Die Kreisstädter führten zwischenzeitlich durch einen Doppelpack von Miklas Kunst mit 3:1.

Die Gastgeber hatten im ersten Abschnitt mehr Ballbesitz und machten den Gästen das Leben durch frühes Pressing schwer. „Zunächst haben wir noch Lösungen dafür gefunden, mit zunehmender Spielzeit wurde der Druck aber immer größer und unsere Defensive war gut gefordert“, sagte SVB-Co-Trainer Carsten Feist. So habe man die eigenen Offensiv-Spieler nur selten einsetzen können.

Jan Speer trifft zum 3:1

In der 35. Minute erzielte Westrhauderfehn das nicht unverdiente 1:0. Kurz vor der Pause gelang es den Brakern, schnell nach vorne zu spielen. Nach einem Pass in die Schnittstelle war Miklas Kunst zur Stelle – 1:1 (43.).

Anzeige

Durch einige Umstellungen bekam der SVB im zweiten Abschnitt besseren Zugriff im Mittelfeld. Nach guter Kombination markierte Miklas Kunst seinen zweiten Treffer (52.). Nur 180 Sekunden jubelten die Kreisstädter erneut. Dieses Mal war Jan Speer nach einer abgefangenen Ecke zur Stelle. „Den Angriff haben wir zielstrebig abgeschlossen“, berichtete Feist.

In der Schlussphase hatten die Hausherren noch einige Körner und konnten die individuellen Fehler der Gäste mit zwei Toren bestrafen. „An den Fehlern werden wir im Training arbeiten“, so Feist. Sein Team habe aber auch noch zwei gute Chancen gehabt, die der Keeper vereitelte.

Die Statistik

  • SVB: Patrick Lahrmann – Jannik Heyer, Sirus Timouri, David-Luca Preisler, Julian Wollenberg, Patrick Lizius, Miklas Kunst, Andreas Cichon, Rico Mathes, Jan Speer, Sinan Ince; eingewechselt: Joris Langerenken, Nick Büsing, Jan-Niklas Wiese, Paul-Jannes Degener, Emre Acar, Finn Landwehr, Mohammed Al Awie.
  • Tore: 1:0 Jajan (35.), 1:1 Kunst (43.), 1:2 Kunst (52.), 1:3 Speer (55.), 2:3 Jajan (70.), 3:3 Weber (89.).

Anzeige