SV Brake startet mit zwei Niederlagen in die Saison

Niedersachsenliga: Kreisstädterinnen müssen sich gegen Barrien und Heiligenrode geschlagen geben

Anzeige

Der SV Brake hat am ersten Spieltag der Korbball-Niedersachsenliga schwere Auftakt-Gegner gehabt. Sowohl gegen den Bundesliga-Absteiger TSV Barrien als auch gegen den TSV Heiligenrode mussten die Kreisstädterinnen Niederlagen einstecken.

„Gegen Barrien haben wir die ersten Minuten verpennt“, sagte SVB-Spieler-Trainerin Nantje Bache. So stand es nach sechs Minuten 0:3. Anschließend hielt der SVB aber gut mit und kam zwischenzeitlich auf 5:4 heran (20.). In der Schlussphase des zweiten Abschnitts konnte sich Barrien jedoch auf 10:6 absetzen.

Gute zweite Halbzeit

Gegen den TSV Heiligenrode spielten die Brakerinnen eine schwache erste Halbzeit. Es fehlte ihnen an Treffsicherheit. So stand es zur Pause 3:9. „Im zweiten Abschnitt haben wir uns gesteigert und 3:3 gespielt“ sagte Bache. So hieß es am Ende 6:12.

Anzeige

„Insgesamt merkt man, dass wir den Fokus im Training auf das Zusammenspiel und die Kondition gelegt haben und noch nicht auf die Wurftechnik, daher erzielen wir weniger Korberfolge. Das werden wir nun ändern. Man darf auch nicht vergessen, dass wir in dieser Konstellation erstmals zusammengespielt haben“, resümierte Bache.

Die Statistik

  • SVB: Nantje Bache, Nele Bruns, Rieke Hagen, Lena Hagen, Lea Lüers, Cristin Thimm, Jette Sophie Stührenberg, Jokea Allmers.