SV Brake taumelt dem Abstieg entgegen

Kreisstädterinnen unterliegen im letzten Spiel des Jahres mit 0:7 dem TuS Glane

Anzeige

Der  SV Brake hat zum Jahresabschluss eine empfindliche 0:7-Niederlage gegen den TuS Glane kassiert. Die Kreisstädterinnen hatten besonders im zweiten Abschnitt keine Chance und stecken nach der erneuten Pleite in akuter Abstiegsgefahr.

„Eine verdiente Niederlage. Wir haben uns teilweise nicht gewehrt und in 90 Minuten nicht eine Ecke und nur eine Mini-Chance gehabt. Es hat einfach nichts geklappt“, berichtete SVB-Trainer Jonny Peters.

Fünfwöchige Pause

Zur Pause lagen die Gastgeberinnen mit 0:1 in Rückstand. Direkt nach Wiederbeginn kassierten sie den zweiten Gegentreffer. „Dann gingen die Köpfe runter und was wir gezeigt haben, hat nichts mit Landesliga zu tun“, sagte Peters.

Anzeige

Anzeige

Nun werde sein Team fünf Wochen Pause machen. „Auch ich werde einfach mal nichts tun“, so der Übungsleiter. In der Vorbereitung wolle man dann die Fehler der vergangenen Wochen aufarbeiten, „sofern es mit der Trainingsbeteiligung wieder besser wird“. Der Klassenerhalt wird zwar schwer zu erreichen sein. „Aber wir werden die kleine Chance versuchen zu nutzen“, meinte Peters.

Die Statistik

  • SVB: Mirja-Franziska Fleischer – Lena Kemmeries, Corinna Hohn, Jennifer Dirks, Svea Pieritz, Pia Templin, Laura Pargmann, Sarina Büsing, Alina Wieting, Lara Wessels, Carina Bakenhus; eingewechselt: Irina Schwarz, Susan Heinemann, Amelie Fehner, Samantha Huth, Laura Ruck
  • Tore: 0:1 Raske (24.), 0:2 Uchdorff (46.), 0:3 Rieger (55.), 0:4 Groeneveld (71.), 0:5 Uchdorff (87.), 0:6 Schulze (88.), 0:7 Rottmann (90.)

Die Bilder

Anzeige