SV Brake überzeugt nur in der ersten Halbzeit

Kreisstädter verlieren nach 2:0-Pausenführung noch mit 2:3 beim SV Eintracht Wiefelstede

Anzeige

Der SV Brake (Bezirksliga) hat sein Testspiel beim SV Eintracht Wiefelstede (Kreisliga) mit 2:3 verloren. Die Mannschaft von Trainer Maik Stolzenberger führte zur Pause mit 2:0. Nach der starken ersten Halbzeit folgte eine weniger gute Hälfte der Braker, sodass sie die Partie im Ammerland noch mit 2:3 verloren.

„Das waren ganz starke erste 45 Minuten von uns“, berichtete Stolzenberger. Sein Team habe die Vorgaben diszipliniert umgesetzt. „Die Jungs haben viele Situationen spielerisch lösen können, die Zweikämpfe angenommen und hinten nur wenig zugelassen“, so der SVB-Coach.  Folgerichtig gingen die Gäste bis zur Pause mit 2:0 in Führung. Miklas Kunst schnürte einen Doppelpack (36., 42.).

Spielfluss bricht ein wenig ein

Zum zweiten Durchgang nahm Stolzenberger einige Wechsel vor und stellte das Team um. „Dadurch ist der Spielfluss ein wenig eingebrochen“, berichtete er. Zudem musste Neuzugang Philip Müller (WSC Frisia) ausgewechselt werden, sodass die Defensive an Stabilität verlor. Das 1:2 (61.) fiel nach einem Standard. Es folgten zwei schnell vorgetragene Angriffe der Hausherren zum 3:2.

Anzeige (Markant Ellwürden)

„Danach hatten wir noch die eine oder andere Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen. Ein 3:3 wäre auch gerecht gewesen. Aber Ergebnisse sind in der Vorbereitung zweitrangig. Auf die ersten 45 Minuten lässt sich aufbauen“, resümierte Stolzenberger.

Der SV Brake hat sich für die Saison 20/21 wie folgt neu aufgestellt:

  • Trainer: Maik Stolzenberger
    Co-Trainer: Carsten Feist
    Team Manager: Daniel Drozlik
  • Abgänge: Patrick Lahrmann (FC Rastede), Jonas Kühl (OSC BHV), Dominik Schwarting (beruflich), Le-Minh (Petersdorf), Mark (Ziel offen).
  • Neuzugänge: Luca Kemna (A-Jgd), Carols Warns (A-Jgd), Fynn Richter (A-Jgd), Pierre-Steffen Heinemann (Phiesewarden), Philip Müller (Frisia WHV), Muhamet Cakolli (pausiert), Yusuf Yildirim (pausiert), Bubacar Touray (BSC Hastedt)

Die Statistik

  • SVB: Joris Langerenken – Sascha Schwarze, Philip Müller, Carlos Warns, Pierre-Steffen Heinemann, Miklas Kunst, Ilhan Tasyer, Finn Landwehr, Rico Mathes, Sinan Ince, Bubacar Touray; eingewechselt: Yusuf Yildirim, Fynn Richter, Jan Speer, Alexander Dietrich, Muhamet Cakolli.
  • Tore: 0:1 Kunst (36.), 0:2 Kunst (42.), 1:2 (61.), 2:2 Geiken (75.), 3:2 Sylvester (78.).

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen