SV Brake unterliegt beim Anwärter auf den Aufstieg

Kreisstädterinnen verlieren bei der SpVg Aurich mit 0:5 - Zur Pause steht es 0:4

Anzeige

Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel: Der SV Brake hat bei der SpVg Aurich mit 0:5 verloren. Die Gastgeberinnen zählen aufgrund ihrer Spielstärke und den guten Kader, der mit ehemaligen Erst-, Zweit- und Drittliga-Spielerin bestückt ist, zu den Anwärtern auf den Aufstieg in die Oberliga.

Aurich begann mit voller Offensiv-Power und agierte mit vier Angreiferinnen. „Das hat uns ein wenig überrascht“, sagte SVB-Trainer Jonny Peters. Beim 0:1 (6.) habe die Torschützin im Abseits gestanden. „Der zweite Treffer war schön herausgespielt.“

Janine Krettek scheitert vom Punkt

In der 29. Minute legten die Gastgeberinnen das 3:0 nach. Laut Peters habe der Schiedsrichter danach eine Tätlichkeit einer Auricherin übersehen. Kurz vor der Pause bekamen die Brakerinnen einen Elfmeter zugesprochen, den Janine Krettek nicht verwerten konnte. Im Gegenzug gab es Strafstoß für Aurich – 0:4.

Anzeige

„Es gibt nur wenige Mannschaften, die nach einem 0:4 zur Pause noch Vollgas geben. Mein Team hat das getan und Moral gezeigt. Wir haben im zweiten Abschnitt gut mitgehalten, auch wenn es für uns keine nennenswerte Torchance gab“, lobte Peters seine Elf. So kassierte der SVB nur noch kurz vor dem Ende ein Gegentor.

Die Statistik

  • SVB: Aylin Helmts – Élice Arndt, Sarina Büsing, Liza Seelemeyer (43. Lara Wessels), Louisa Hollmann (46. Lisa Schau), Kerryn Heise, Svea Pieritz, Kristin Mählmann, Alina Wieting (55. Tessa Isabel Voßkuhl), Lynn Pieritz, Janine Krettek.
  • Tore: 1:0 Assing (6.), 2:0 Assing (24.), 3:0 Dirksen (29.), 4:0 Assing (45., Elfmeter), 5:0 Eigentor Heise (80.).

Die Tabelle

Anzeige

Anzeige