SV Nordenham gewinnt Stadtderby gegen TKN-Reserve 4:2

TKN-Herren schaffen vorzeitig den Klassenerhalt in der Verbandsliga

Anzeige

Die Herren des TK Nordenham sicherten mit ihrem 5:1-Heimsieg gegen den Absteiger Emsteker TC ihren weiteren Verbleib in der Verbandsliga. Das Stadtderby in der Bezirksliga um den Staffelsieg und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsklasse gewann der SV Nordenham mit 4:2 gegen die TKN-Reserve. (von Karl Brandau)

Die beiden bisher noch unbesiegten Damenteams vom TK Nordenham bewahrten auch an diesem Wochenende ihre weiße Weste und gewannen jeweils 4:2. Die TKN-Reserve bestritt schon ihr letztes Saisonspiel und steigt als Staffelsieger in die Bezirksklasse auf. Das erste Team hat bisher alles gewonnen, aber noch zwei Spiele vor sich, um das gleiche Ziel zu erreichen. Die 3. Herrenmannschaft des SV Nordenham ist nach der fünften Niederlage in der 1. Regionsklasse nicht mehr zu retten und muss als Aufsteiger damit wieder in die 2. Regionsklasse absteigen, wo es dann im nächsten Jahr wieder zu Kreisderbys mit dem SV Brake und dem 3. TKN-Team kommen kann.

TK Nordenham – Emsteker TC (Verbandsliga, Herren) 5:1

Nach drei Unentschieden und einer Niederlage gelang im fünften Spiel der erste Sieg. Gegen die Gäste aus dem Oldenburger Münsterland, die sich vor dem Spiel noch Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen konnten, trat der TKN in Bestbesetzung an. Die Gastgeber waren auch nach Leistungsklassen in allen Einzelduellen besser aufgestellt. An Position vier konnte zunächst Lukas Stüdemann (LK 8,2) in einem reinen Herren 30-Treffen seinen Gegner (LK 16,2) deutlich besiegen, während an Position zwei Tim Okrey (LK 7,1) in dieser Saison schon seine dritte Match-Tiebreak-Niederlage gegen seinen Kontrahenten (LK 10,0) mit dem 7:10-Standardergebnis kassierte. Jedoch sorgten dann Fabio Jochens (LK 6,0) im Spitzenspiel gegen einen 8,0-Spieler und Jannik Schultze (LK 8,2) mit deutlichen Siegen für eine schnelle 3:1-Führung in den Einzeln.

In den anschließenden Doppeln musste Führungsspieler Jochens wegen seiner am Abend anstehenden Abitur-Abschlussfeier durch Martin Reinstrom ersetzt werden. Der bildete dann zusammen mit Tim Okrey die Spitzenpaarung und dieses Mal glückte ein 10:7-Sieg im Match-Tiebreak. Zuvor waren auch schon Schultze/Stüdemann in zwei Sätzen siegreich gewesen, so dass der Sieg mit 5:1 recht deutlich ausfiel und der Klassenverbleib gesichert war. Für die Gäste bedeutete die Niederlage gleichzeitig den Abstieg. Nach den Sommerferien steht noch ein Nachholspiel gegen den TC BW Delmenhorst an, wo es dann je nach Ausgang um eine mögliche Platzierung zwischen Platz zwei und fünf geht.

  • Ergebnisse: Fabio Jochens 6:2, 6:1; Tim Okrey 6:2, 4:6, 7:10; Jannik Schultze 6:2, 6:1; Lukas Stüdemann 6:2, 6:3; Okrey/Martin Reinstrom 6:4, 4:6, 10:7; Schultze/Stüdemann 6:1, 6:4

SV Nordenham – TK Nordenham II (Bezirksliga, Herren) 4:2

Der Spielplan wollte es so, dass es im letzten Saisonspiel im Stadtderby um den Staffelsieg ging. Beide Seiten konnten zum Finale nicht in Bestbesetzung antreten und mussten Stammspieler durch Herren 30-Akteure ersetzen. Dennoch sollte es zu einem hochspannenden Vergleich kommen, bei dem die Gastgeber sich im letzten Match-Tiebreak den Sieg sicherten und damit den Aufstieg in die Verbandsklasse schafften. In den Eröffnungseinzeln kam es zum Aufeinandertreffen von vier Herren 30-Spielern. An Position zwei sorgte Torben Renken (LK 12,7) gegen Dennis Klahn (LK 9,3) mit einem Zwei-Satz-Sieg für die SVN-Führung, die dann Jan Kalla (LK 15,0) im längsten Spiel des Tages gegen Julian Lachnitt (LK 19,8) mit einem knappen Sieg im Match-Tiebreak wieder ausgleichen konnte. In der Zwischenzeit hatte aber Philipp Ulrich (LK 7,8) im Spitzenspiel gegen Martin Reinstrom (LK 9,0) für die erneute SVN-Führung gesorgt. Die dann Mihut-Josif Radu (LK 15,3) an Position drei gegen Maven Raschke (LK 11,8) noch zum 3:1 ausbauen konnte.

Im Doppel kam dann auf TKN-Seite Routinier Björn Müller (Jg. 78/LK 11,8) für Raschke zum Einsatz, während der SVN mit seinem Einzelquartett weiterspielte. Müller/Kalla spielten im zweiten Doppel gegen Renken/Lachnitt und hatten den besseren Start mit dem Gewinn des ersten Satzes. Während Ulrich/Radu auf SVN-Seite im Spitzendoppel gegen Reinstrom/Klahn den ersten Satz gewinnen konnten. Im zweiten Durchgang lief es jeweils umgekehrt, so dass beide Doppel fast gemeinsam in den Match-Tiebreak gingen. Hier hatten dann Renken/Lachnitt knapp die Nase vorn und sicherten den Gesamtsieg. Während auf dem Nachbarplatz Reinstrom/Klahn beim Stand von 9:8 für den SVN einen Matchball von Ulrich/Radu abwehrten und selbst dann ihren zweiten Matchball zum 12:10 verwandelten. Ein glücklicher Torben Renken, der zu Jugendzeiten beim TKN groß geworden ist und jetzt für den SVN spielt, zog dann auch das Fazit: „Trotz aller Brisanz, die in so einem Derby steckt, fand die Begegnung in einer fairen und entspannten Atmosphäre statt. Was auch zum Teil daran lag, dass gerade wir älteren Spieler uns aus früheren Zeiten noch gut kennen.“

Ergebnisse

  • Philipp Ulrich – Martin Reinstrom 6:3, 7:5;
  • Torben Renken – Dennis Klahn 7:6, 6:3;
  • Mihut-Josif Radu – Maven Raschke 6:4, 7:6;
  • Julian Lachnitt – Jan Kalla 7:5, 4:6, 9:11;
  • Ulrich/Radu – Reinstrom/Klahn 6:3, 5:7, 10:12;
  • Renken/Lachnitt – Björn Müller/Kalla 4:6, 6:3, 10:7

Die Bilder

TV Bösel – TK Nordenham (Regionsliga, Frauen) 2:4

  • Paula Knupe-Wolfgang 7:6, 6:4;
  • Lilly Müller 6:1, 6:0;
  • Charlotte Kliegelhöfer 6:0, 6:0;
  • Sarah Trütgen 4:6, 5:7;
  • Knupe-Wolfgang/Kliegelhöfer 6:7, 2:6;
  • Müller/Trütgen 6:1, 6:1

TK Nordenham II – TV Schwanewede (Regionsliga, Frauen) 4:2

  • Jana Okrey 6:0, 1:6, 8:10;
  • Viola Günther 6:0, 6:0;
  • Deike Büsing 6:0, 6:3;
  • Spielerin nicht anwesend/kampflos an TVS;
  • Okrey/Kira Erden 6:2, 6:0;
  • Günther/Büsing 6:3, 7:5

Die Bilder

TSG Hatten-Sandkrug – SV Nordenham III (1. Regionsklasse, Herren) 5:1

  • Mathis Schultze 3:6, 3:6;
  • Daniel Schiller 2:6, 3:6;
  • Jan Sommer 0:6, 0:6;
  • Tilman Bischoff 6:4, 6:2;
  • Schultze/Bischoff 2:6, 3:6;
  • Schiller/Sommer 0:6, 0:6

Wardenburger TC II – SV Brake (2. Regionsklasse, Herren) 4:2

  • Colin Bolbas 6:3, 6:3;
  • Johannes de Wyl 0:6, 1:6;
  • Timor Dadfar 1:6, 0:6;
  • Akim Dadfar 0:6, 2:6;
  • Bolbas/de Wyl 6:2, 6:1;
  • T. Dadfar/A. Dadfar 2:6, 0:6

Anzeige