SVB-Trainer findet klare Worte nach 0:3 in Lutten

Kreisstädterinnen präsentieren sich nicht Landesliga-tauglich

Anzeige

Beim SV Brake kam auswärts gegen TuS Lutten alles zusammen. Personalnot, eine spielerisch schlechte Vorstellung und aus Braker Sicht mehrere zweifelhafte Entscheidungen des Schiedsrichters rundeten ein enttäuschendes 0:3 ab. Lutten fährt damit dessen zweiten Sieg in dieser Landesliga-Saison ein, erhielten von SVB-Trainer Jonny Peters Lob für ihre Leistung.

Allmählich wird die Verletztenliste der Kreisstädterinnen länger als jeder Spielbericht. Personell steckt der SVB noch immer in höchster Not und musste mehrere angeschlagenen Spielerinnen auf das Feld schicken „All diese Ausfälle sind irgendwo nicht mehr zu kompensieren. Doch trotz all dieser Umstände muss man in Bezug auf das heutige Spiel klar und deutlich sagen, dass wir einfach schlecht gespielt haben“, gab SVB-Trainer Jonny Peters zu.

Laura Ruck muss ohne Spielpraxis zwischen die Pfosten

Dadurch, dass Stammkeeperin Aylin Helmts, Cäcilie Grubich und kurzfristig auch Torwarttrainerin Isabell Krummacker ausfielen, musste Laura Ruck zwischen die Pfosten, welche seit Monaten ohne Spiel-, geschweige denn Trainingspraxis ist. „Und dennoch muss ich sagen, dass Laura heute unsere beste Spielerin war, sie konnte sich mehrfach durch tolle Paraden auszeichnen“, lobte Peters.

Anzeige

In der ersten Halbzeit musste sie ein Mal hinter sich greifen, nachdem Franka Kohl die Heimmannschaft drei Minuten nach Anpfiff mit 1:0 in Front schoss. In der zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Spielverlauf. „Wir haben gespielt wie ein Absteiger, ganz ehrlich. Mit einem solchen Auftritt haben wir in der Landesliga nichts zu suchen“, tobte Peters.

Brake fordert Foulelfmeter

Zunächst erhöhte Carolin Schmedes in der 60. Minute. Kurz darauf gab es nach einem hart geführten Zweikampf Aufregung im Strafraum des TuS Lutten, doch der Schiedsrichter verwehrte den Brakerinnen zu ihrem Ärgernis einen Foulelfmeter.

Wir haben gespielt wie ein Absteiger, ganz ehrlich. Mit einem solchen Auftritt haben wir in der Landesliga nichts zu suchen.
Jonny Peters, Trainer SV Brake

Auch beim Treffer zum 3:0 durch Isabell Schlömer sahen sich die Gäste benachteiligt. „Das Tor fiel aus klarer Abseitsposition“, beklagte Peters, bevor er anfügte: „Heute kam einiges zusammen. Trotzdem möchte ich nicht nur zahlreiche Ausreden auftischen, sondern vor allem den TuS Lutten loben. Mit einer solchen Leistung wird es ganz sicher nicht der letzte Sieg gewesen sein, den sie einfahren. Sie zeigten eine starke Leistung.“

Die Statistik

  • SVB: Laura Ruck – Liza Seelemeyer (63. Lena Kemmeries), Sarina Büsing, Jennifer Dirks (C), Sarah Helmts (71. Kerstin Busse), Carina Bakenhus, Sabrina Warns (87. Jana-Paulina Schäck), Irina Schwarz (46. Monika Maria Slota), Jasmin Heisig, Kristin Mählmann, Alina Wieting.
  • Tore: 1:0 Franka Kohl (3.), 2:0 Carolin Schmedes (60.), 3:0 Isbaell Schlömer (81.).

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen