SVN-Herren 50 haben noch Meisterschafts-Ambitionen

Herren 50 des TV Schweewarden müssen absteigen - Blexen und Brake noch mit Aufstiegschancen

Anzeige

Am vorletzten offiziellen Spieltag der Altersklassen beendeten einige Mannschaften schon ihre Saison und für andere erschließen sich vor dem letzten Spiel noch ganz neue Perspektiven. So für die Herren 50 des SV Nordenham, denen nach ihrem 5:1-Heimsieg gegen den TC GW Rotenburg der Staffelsieg in der Verbandsklasse winkt, wenn sie das letzte Spiel im Januar beim Tabellenletzten TC BW Uelzen gewinnen.

Aufstiegs-Ambitionen können auch noch die Herren 40-Teams des Blexer TB in der Bezirksliga und des SV Brake in der Bezirksklasse hegen, wenn sie ihre restlichen Spiele im neuen Jahr gewinnen sollten. Dagegen müssen die Herren 50 des TV Schweewarden nach ihrer 0:6-Schlappe beim SV Strücklingen den Abstieg von der Bezirksliga in die Bezirksklasse antreten. Ebenfalls mit einem 0:6 in der Bezirksliga beendeten die Herren 65 des SV Brake ihre Saison beim TV GW Bad Zwischenahn auf dem vierten Tabellenplatz.

Verbandsklasse Herren 50
SV Nordenham – TC Grün-Weiß Rotenburg 5:1

Durch die überraschende Niederlage des bisherigen Tabellenführers TC Seppensen beim TC Lüchow hat nun der SVN alle Chancen auf seiner Seite, den Staffelsieg zu erringen und damit in die Verbandsliga aufzusteigen. Die Voraussetzungen dazu hat er mit dem Sieg am Wochenende geschaffen, der schon vor den abschließenden Doppeln feststand.

Die Gäste waren in den Einzeln deutlich unterlegen. Nicht nur an den beiden vorderen Positionen, sondern auch an den hinteren, wo sie eigentlich die besseren Leistungsklassen hatten. Auch ein Altersunterschied von jeweils 14 Jahren konnte bei den Siegen von  Günter Diekmann und Wolfgang Röße gegen ihre viel jüngeren Gegner kompensiert werden.

In die Doppel ging man deshalb ganz entspannt. Jedoch entpuppten sich diese als eine zähe Angelegenheit, weil die Gäste noch auf eine Resultatsverbesserung aus waren. Auf Gastgeberseite kamen  Vereinstrainer Andreas Waller und Wolfgang Michalek zum Einsatz. Im Spitzendoppel unterlagen dann auch Wohltmann/Waller knapp im Match-Tiebreak, während die eingespielte Paarung Diekmann/Michalek sich ebenso knapp im Match-Tiebreak durchsetzen konnte. Zum Gruppensieg fehlt jetzt nur noch ein knapper Sieg beim Tabellenletzten TC BW Uelzen.

Ergebnisse 

  • Rainer Wohltmann 6:0, 6:2
  • Günter Diekmann 6:3, 6:1
  • Wolfgang Röße 6:3, 6:3
  • Markus Ahlfeld 6:3, 6:3
  • Wohltmann/Andreas Waller 3:6, 6:1, 10:12
  • Diekmann/Wolfgang Michalek 6:7, 6:3, 10:8

Die Bilder

Bezirksliga Herren 40
Blexer TB – Bremer TV von 1896 5:1

Während es für die nur zu dritt angetretenen Gäste schon das letzte Saisonspiel war, bestritten die Gastgeber erst ihr drittes Match und haben noch alle Chancen in vordere Tabellengefilde vorzustoßen. Besonders schwer machten  es die in der Tabelle abgesicherten Bremer den Gastgebern nicht. Dezimiert angetreten waren für sie schon von Anfang an zwei Punkte im Einzel und Doppel weg und im Einzel verletzte sich dann noch ihr Spitzenspieler, so dass er zum zweiten Satz gegen Robert Parkitny nicht mehr antreten konnte. Den dritten Einzelpunkt steuerte Marco Schnakenberg mit einem glatten Zwei-Satz-Sieg bei, während Markus Kahler an Position zwei unterlag. Das für den Gesamtsieg unbedeutende Doppel konnten dann Parkitny/Kahler knapp im Match-Tiebreak für sich entscheiden.

Ergebnisse

  • Robert Parkitny 6:0, Aufg. BTV
  • Markus Kahler 2:6, 5:7
  • Marco Schnakenberg 6:2, 6:1
  • Andreas Diercks  Gegner n. angetr.
  • Parkitny/Kahler 6:2, 5:7. 10:7
  • Schnakenberg/Diercks  G. n. angetr.

Die Bilder

Bezirksliga Herren 50
SV Strücklingen – TV Schweewarden 6:0

In diesem Keller-Duell gegen die zuvor noch mit abstiegsgefährdeten Gastgebern zogen die Gäste eindeutig den Kürzeren. Das Spiel war auch schon nach den Einzeln entschieden. Hier konnte nur Roland Pargmann an Position zwei sein Match lange Zeit offen gestalten, um dann im Match-Tiebreak zu unterliegen. Das war auch der einzige Satzgewinn der Gäste, denn die Doppel gingen jeweils in zwei Sätzen verloren. Nach dem Abstieg in die Bezirksklasse könnte es nun im nächsten Winter wieder zu einem Nordenhamer Stadtderby gegen den Blexer TB kommen.

Ergebnisse

  • Hans-Dieter Schierloh 1:6, 0:6
  • Roland Pargmann 3:6, 7:6, 5:10
  • Ummo Jürgens 6:7, 1:6
  • Peter Jedebrock 4:6, 2:6
  • Schierloh/Pargmann 1:6, 3:6
  • Jürgens/Jedebrock 3:6, 4:6
Bezirksliga Herren 65
TV Grün-Weiß Bad Zwischenahn – SV Brake 6:0

In ihrem letzten Saisonspiel waren die Gäste chancenlos, obwohl sie in Bestbesetzung angereist waren. Die Gastgeber boten dagegen eine routinierte Truppe mit ehemaligen Nord- und Oberliga-Spielern auf, die auch deutlich höhere Leistungsklassen hatten. So war das Spiel schon vor den Doppeln verloren, obwohl Albert Pruin, Peter Köppen und Werner Schröder gegen  Herren-75-Akteure in den Einzeln antreten mussten. Beide Doppel gingen ebenfalls in zwei Sätzen an die Gastgeber. Am Ende schnitt man mit dem vierten Rang aber besser wie im letzten Jahr ab, wo man Tabellenletzter war.

Ergebnisse

  • Berndt Evers 2:6, 2:6
  • Albert Pruin 2:6, 0:6
  • Peter Köppen 6:7, 4:6
  • Werner Schröder 1:6, 4:6
  • Evers/Pruin 2:6, 1:6
  • Schröder/Rudi Spitzer 0:6, 3:6
Bezirksklasse Herren 40
Delmenhorster TC II – SV Brake 2:4

Mit diesem Erfolg beim Schlusslicht haben sich die Gäste vor ihrem letzten Saisonspiel im Januar eine hervorragende Ausgangsposition erarbeitet. Schon ein knapper 4:2-Sieg beim derzeitigen Tabellenvierten TC Schloßpark Sebaldsbrück würde zum Staffelsieg reichen und damit zum Aufstieg in die Bezirksliga beitragen. Match-Winner waren am Wochenende Mannschaftsführer Oliver Kula und Matthias Karl, die beide ihre Einzel und zusammen auch das Doppel gewannen. Den vierten Punkt besorgte Hajo Salge.

Ergebnisse

  • Oliver Kula 7:6, 6:3
  • Matthias Karl 6:0, 6:3
  • Hajo Salge 6:2, 6:2
  • Norbert Bremer 0:6, 2:6
  • Kula/Karl 6:1, 6:2
  • Salge/Bremer 5:7, 1:6
Regionsliga Herren 40
TV Schwanewede – TV Schweewarden 6:0
  • Rolf Hasselbusch 1:6, 0:6
  • Christian Laturnus 3:6, 0:6
  • Jens Hasselbusch 4:6, 1:6
  • Jens Knauff 1:6, 2:6
  • Rolf Hasselbusch/Knauff 0:6, 2:6
  • Jens Hasselbusch/Kevin Jurdecki  2:6, 0:6
TC Osterholz-Scharmbeck – SV Brake II 5:1
  • Günther Bleckmann 1:6, 2:6
  • Patrick Arndt 5:7, 3:6
  • Falk Gerhardt 6:7, 5:7
  • Jochen Beste 0:6, 1:6
  • Bleckmann/Beste 4:6, 2:6
  • Arndt/Gerhardt 7:5, 0:6, 15:13

Anzeige