TK Nordenham III gewinnt Derby gegen Elsflether TB

TKN-Herren kassieren erste Saison-Niederlage - SVN-Herren weiter sieglos

Anzeige

Anzeige

Die Herren des SV Nordenham kassierten beim Aufstiegsfavoriten Bremer TV eine herbe 0:6-Auswärtsniederlage und warten damit weiter auf ihren ersten Sieg in der Landesliga. Aber auch die TKN-Herren mussten eine Etage tiefer in der Verbandsliga erfahren, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Sie erlitten gegen den TV Varel mit 2:4 ihre erste Saison-Niederlage. Erfolgreicher waren die beiden Reserve-Teams. Die zweiten Herren des TK Nordenham beendeten mit einem 3:3 beim TV Varel II schon ihre Saison mit der Vize-Meisterschaft in der Bezirksliga. Noch alles möglich ist für die SVN-Reserve nach ihrem dritten Sieg in Folge in der Bezirksklasse. Mit dem 5:1-Sieg beim    TC Esens verdrängte man diesen von der Tabellenspitze.

Bremer TV von 1896 – SV Nordenham (Landesliga, Herren) 6:0

Gegen den haushohen Aufstiegsaspiranten musste man die bisher höchste Saisonniederlage einstecken. SVN-Coach Andreas Waller hatte es auch schon in der Woche vorausgesagt: „Null Chance werden wir haben.“ Wie eklatant der Leistungsunterschied war, kann man schon daran erkennen, dass die Gäste in sechs Spielen nur ganze fünf Punkte gewinnen konnten. David Amendt (LK 6,1) holte davon zwei im Spitzeneinzel gegen seinen überlegenen Kontrahenten mit der Leistungsklasse 1,5. Die anderen drei SVN-Spieler Peer Waller, Lars Hibbeler und Lucas Matullat kassierten gegen ihre nach Leistungsklassen viel besser eingestuften Gegner jeweils die Höchststrafe. Auch in den beiden abschließenden Doppeln sollte sich das Bild nicht ändern. Auch hier waren Amendt/Waller und Hibbeler/Matullat klar unterlegen und mussten glatte Zwei-Satz-Niederlagen hinnehmen. Am kommenden Samstag steigt dann das alles entscheidende Abstiegs-Finale gegen den bisher ebenfalls sieglosen TC Falkenberg. In diesem wichtigen Heimspiel hilft dem SVN nur noch ein Sieg weiter, denn die Falkenberger haben in der gegenwärtigen Konstellation das bessere Matchpunkt-Verhältnis.

  • Ergebnisse:  David Amendt 0:6, 2:6; Peer Waller 0:6, 0:6; Lars Hibbeler 0:6, 0:6; Lucas Matullat 0:6, 0:6; Amendt/Waller 0:6, 1:6; Hibbeler/Matullat 0:6, 2:6
Anzeige

Anzeige

TK Nordenham – TV Varel (Herren, Verbandsliga) 2:4

In diesem Duell zweier in dieser Saison ungeschlagener Teams wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht. Der bisher als Aufsteiger für Furore sorgende TKN schrammte aber nur ganz knapp an einem Remis vorbei. Die im Schnitt um drei LK-Punkte besser eingestuften Gäste sorgten schon in den Einzeln für eine kleine Vorentscheidung. Als Schlüsselspiel entpuppte sich das Match an Position drei, wo Martin Reinstrom (LK 9,1) in einem 3-stündigen Grundlinien-Abnutzungskampf seinem Gegner (LK 6,9) im dritten Satz unterlag. Zuvor hatte Jannik Schultze in der Eröffnungsrunde an Position vier für den einzigen Einzelsieg gesorgt, während Tim Okrey an Position zwei unterlag. Im Topspiel vertrat Routinier Lukas Stüdemann (LK 8,1) den durch eine Erkältung geschwächten Fabio Jochens.

„Diesen Punkt hatten wir aber auch nicht eingeplant, denn gegen den am College in Ohio trainierenden Spitzenspieler (LK 5,1) der Gäste hätte es ein gesunder Fabio (LK 5,7) auch schwer gehabt“, so das Fazit von TKN-Trainer Christopher Brandau. Aber Jochens kam dann doch noch für den abgekämpften Reinstrom im Doppel zum Einsatz, um das Unmögliche noch möglich zu machen, nämlich ein Remis zu holen. Die Hoffnung sollte sich aber zerschlagen, denn Jochens/Okrey unterlagen in der ersten Paarung  den beiden Spitzenleuten der Gäste nach erheblicher Gegenwehr in zwei Sätzen. Stüdemann/Schultze sorgten dann noch mit einem hart erkämpften Drei-Satz-Sieg für eine Resultats-Verbesserung. Aber vor den beiden letzten Spieltagen herrscht nur am Tabellenende Klarheit, wo mit dem bisher sieglosen Wilhelmshavener THC der Absteiger so gut wie feststeht. Nach vorne haben noch drei Mannschaften, darunter der TKN als Aufsteiger, Chancen auf den Staffelsieg. Dazu müsste man aber am nächsten Wochenende im letzten Saisonspiel beim Oldenburger TeV III nochmals punkten.

  • Ergebnisse: Lukas Stüdemann 1:6, 1:6; Tim Okrey 0:6, 4:6; Martin Reinstrom 4:6, 6:4, 4:6; Jannik Schultze 6:3, 6:1; Fabio Jochens/Okrey 2:6, 3:6; Stüdemann/Schultze 6:0, 5:7, 6:2

Die Bilder

TV Varel II – TK Nordenham II (Bezirksliga, Herren) 3:3

Für die Gäste war es in diesem Verfolger-Duell das letzte Saisonspiel, wo die Fronten schon vor dem Abschluss-Spieltag geklärt sind. Denn mit dem TC BW Varrel stehen der Staffelsieger und mit dem TC Edewecht II der Absteiger fest. Der TKN-Reserve kann der zweite Platz nur noch durch einen hohen Sieg des TV Varel II gegen den Aufsteiger strittig gemacht werden. „Damit haben wir unser Zielsetzung fast schon übererfüllt, denn das angestrebte Saisonziel war der Klassenerhalt“, so der am Tag zuvor bei den Oberliga-Herren 30 eingesetzte Mannschaftsführer Steffen Brandau. Das Remis war das Ergebnis zweier total auch nach Leistungsklassen ausgeglichener Teams. Maven Raschke und Niklas Eppler holten an den mittleren Positionen zwei Einzelsiege, währen Dennis Klahn im Spitzenspiel und Alexander Schübel unterlagen. Für den wichtigen Punkt zum Unentschieden sorgten dann Klahn/Raschke mit einem Drei-Satz-Sieg in der ersten Paarung.

  • Ergebnisse: Dennis Klahn 2:6, 2:6; Maven Raschke 6:4, 6:4; Niklas Eppler 6:1, 6:1; Alexander Schübel 3:6, 7:5, 5:7; Klahn/Raschke 6:4, 6:7, 6:4; Eppler/Schübel 3:6, 3:6

TC Esens – SV Nordenham II (Bezirksklasse, Herren) 1:5

Die Gäste haben sich mit diesem hohen Sieg beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer nun selbst in die Pole-Position gebracht. Der SVN-Sieg stand schon nach den Einzeln fest. Routinier Torben Renken mit einem Kantersieg im Spitzenspiel, die Radu-Brüder und der erstmals in der zweiten Mannschaft eingesetzte Mathis Schultze sorgten schon vor den Doppeln für klare Verhältnisse.

Hier erhöhten Filip und Mihut-Josif Radu mit ihrem Sieg noch das Ergebnis, während der neu ins Spiel gekommene Phil Schaffarzyk mit Schultze den einzigen Punkt abgaben. Bei nur noch einem ausstehenden Spiel beim Tabellenvorletzten TC BW Delmenhorst II kann man nun nach einem Sieg abwarten, wie die drei Verfolger sich noch die Punkte gegenseitig abnehmen. Zum Staffelsieg ist man dann aber auf die Schützenhilfe anderer angewiesen.

  • Ergebnisse: Torben Renken 6:0, 6:0; Filip Radu 2:6, 6:0, 6:2; Mihut-Josif Radu 6:0, 6:3; Mathis Schultze 4:6, 7:6, 6:1; F. Radu/M.-J. Radu 6:2, 7:6; Phil Schaffarzyk/Schultze 3:6, 3:6

TSG Hatten-Sandkrug – TK Nordenham (Frauen, 1. Regionsklasse) 0:6

  • Lilly Sophie Müller 6:1, 6:2;
  • Katharina Bultmann 6:4, 6:0;
  • Jana Okrey 4:6, 6:2, 10:2;
  • Viola Günther 6:1, 6:3;
  • Bultmann/Okrey 7:6, 4:6, 10:7;
  • Müller/Günther 6:1, 6:1

TK Nordenham III – Elsflether TB (Herren, 2. Regionsklasse) 5:1

  • Björn Müller – Fynn Hoheisel 6:0, 6:0;
  • Till Decker – Robert Mohr 6:4, 7:6;
  • Moritz Gallasch – Marcus Nitkowski 3:6, 2:6;
  • Jesse Bruns – Johann von Kügelgen 6:0, 6:2;
  • Müller/Gallasch – Mohr/Nitkowski 6:0, 7:5;
  • Decker/Bruns – Hoheisel/von Kügelgen 6:0, 6:4

Die Bilder

TV Bookholzberg – SV Brake (Herren, 2. Regionsklasse) 3:3

  • Colin Bolbas 6:0, 6:2;
  • Johannes de Wyl 0:6, 2:6;
  • Ruben Maas 6:2, 4:6, 10:6;
  • Leonard Gruß 0:6, 3:6;
  • Bolbas/de Wyl 6:1, 6:0;
  • Maas/Gruß 1:6, 2:6

Anzeige