TSV Abbehausen geht beim Tabellenführer baden

Bei strömenden Regen unterliegen die Grün-Gelben mit 0:4 beim Heidmühler FC

Anzeige (Markant Ellwürden)

Dritte Niederlage innerhalb von sieben für den TSV Abbehausen: Nach dem 1:2 gegen den SV Wilhelmshaven und dem Aus in der 3. Runde im Bezirkspokal gegen Frisia Wilhelmshaven verloren die Grün-Gelben mit 0:4 beim Spitzenreiter Heidmühler FC. Die Friesländer haben somit nach 5 Partien die maximale Punkteausbeute erzielt.

Im ersten Abschnitt entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, die wegen eines Gewitters unterbrochen werden musste. TSV-Keeper Luca Priebe zeigte dreimal sein Können und verhinderte das 0:1. Auf der Gegenseite traf Filip Radu per Kopf den Pfosten.

Müller-Eigentor nach Ecke

Mit dem Pausenpfiff gerieten die Abbehauser ins Hintertreffen. Nach einer Ecke ging der Ball durch die Beine von Eike Reesing, dann traf das Leder Maik Müller, vom ihm aus trudelte das Leder ins eigene Tor. „Normalerweise geht man mit 0:0 in die Pause und kassiert dann so ein komisches Ding“, ärgerte sich TSV-Trainer Jörg Frerichs.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Nach Wiederbeginn schloss Daniel Hämsen nach einem guten Dribbling zu schwach ab. Auf der Gegenseite erzielte Keno Siebert das 2:0 (57.). „Dann versuchen wir, Druck zu machen, um den Anschlusstreffer zu erzielen und werden zweimal ausgekontert“, so Frerichs.

Die Statistik

  • TSV: Luca Priebe – Maik Müller, Andre Böse, Damian Lüder (77. Marco Wego), Eike Reesing, Grzegorz Serednicki, Fabian Strauß, Thore Bauer, Lennart Wohlrab, Daniel Hämsen (59. Fabian Milz), Filip Radu (67. Danny Kühn).
  • Tore: 1:0 Eigentor Müller (45.), 2:0 Siebert (57.), 3:0 Heide (74.), 4:0 Roschke (77.).

Die Tabelle