TSV Abbehausen gelingt erfolgreicher Start in die Pflichtspiele

Frerichs-Elf siegt im Bezirkspokal mit 4:1 beim 1. FC Ohmstede

Anzeige

Der TSV Abbehausen hat seine Erstrundenpartie im Bezirkspokal aufgrund einer starken zweiten Halbzeit mit 4:1 gewonnen. Beim Kreisligisten 1. FC Ohmstede lag das Team von Trainer Jörg Frerichs zur Pause noch mit 0:1 in Rückstand.

Dann bewies der TSV-Coach ein goldenes Händchen und brachte mit Peter Neumann und Dominik Juhrs zwei Spieler in die Partie, die maßgeblich an der Wende beteiligt waren.

Deik Ehmann schnürt Doppelpack

Nach dem Doppelwechsel erzielte Pierre-Steffen Heinemann zunächst den Ausgleich. Dann traf Peter Neumann zum 2:1. Danach schnürte Deik Ehmann einen Doppelpack, beide Tore bereitete Dominik Juhrs mustergültig vor.

Nach dem erfolgreichen Auftakt blickt Frerichs bereits dem Saisonstart in der Bezirksliga entgegen. „Es wird eine schwierige Saison werden. Mit Frisia Wilhelmshaven und dem VfL Wildeshausen sind zwei Landesliga-Absteiger neu dabei und es sind gute Aufsteiger hoch gekommen. Mit dem 7. Platz wie im Vorjahr wäre ich bereits sehr zufrieden.“

Der Kader

  • Tor: Sören Büsing, Phil Schaffarzyk
  • Spieler: Thore Bauer, Maximilian Jürgens, Luca Köchel, Fabian Milz, Matthias Kemper, Maik Müller, Fabian Strauß, Timon Vollmerding, Lennart Wohlrab, Bennet Witt, Bjarne Böger, Andre Böse, Jan Cordes, Deik Ehmann, Suliman Ibrahim, Danny Kühn, Peter Neumann, Adrian Dettmers, Marcel Härtel, Pierre-Steffen Heinemann, Julian Milz, Mustafa Seker, Dominik Juhrs
  • Neuzugänge: Phil Schaffarzyk, Marcel Härtel (beide SV Phiesewarden), Jan Cordes (ESV Nordenham), Dominik Juhrs (reaktiviert), Luca Köchel (eigene A-Jugend)
  • Abgänge: Damian Lüder (AT Rodenkirchen II), Eike Reesing, Niklas Budde ( beide SG Abbehausen II/Phiesewarden), Benjamin Weser (SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor)
  • Trainer: Jörg Frerichs
  • Co-Trainer: Raoul Kasper, Michael Ehmann
  • Betreuer: Cedric Böger

Die Bilder

Anzeige