TSV Abbehausen III zeigt sich vom viralen Hype unbeeindruckt

Testspiel: Cassens-Elf siegt mit 7:0 gegen den TV Esenshamm

Anzeige

Am Sonntag bestritt der TSV Abbehausen III bei typisch norddeutschem Wetter sein drittes Testspiel gegen den zwei Klassen tiefer spielenden TV Esenshamm. Der TSV hatte unter der Woche einen kleinen viralen Hype kreiert, weil das Magazin 11freunde die Brandrede von Thorsten Legat geteilt hatte und so die gesamte Republik über das Video sprach. Nach all der Aufmerksamkeit war es also an der Zeit, wieder dort Ergebnisse zu liefern, wo die Wahrheit liegt, nämlich aufm Platz. Und das gelang. Die Grün-Gelben siegten mit 7:0.

Der TSV machte von Beginn an erwartungsgemäß das Spiel und setzte sich in der Hälfte der Esenshammer fest. Die erste Chance kam allerdings in Form eines Handelfmeters. Nachdem Linksaußen Mathias Poppe, der diesen Sonntag das erste mal die Kapitänsbinde trug (Kiste!), 3 Ecken in Folge nicht über 1,5 Meter Höhe zu kicken vermochte, schnappte dieser sich selbstsicher das Leder, nur um in der Folge seine Ecken zu überkompensieren und den Ball deutlich übers Tor drosch.

Nico Meyer in Torlaune

Doch der TSV musste nur bis zur 8.ten Minute warten, ehe sich Meyer mit einem Freistoß aus 19 Metern ins linke untere Eck als erster in die Torschützenliste eintrug. In der Folge erspielte sich der TSV noch einige Chancen, aber bis zur 35.ten Minute konnte der TVE den Kasten sauber halten. Dann stand Jannes Müller goldrichtig vorm Tor und schob zum 2:0 ein.

Anzeige

Die zweite Halbzeit fiel dann etwas deutlicher aus, nachdem der TSV die von 10er Bastian Möhlmann viel zitierte Handbremse löste. Daraufhin trugen sich noch diverse TSVer in die Torschützenliste ein: 46. Poppe, 46. Segebrecht, 65. Meyer, 71.Meyer, 87. Möhlmann.

Knipser Meyer bestätigte mit seinem Hattrick seine steil nach oben zeigende Formkurve. Nachdem er gegen Seefeld schon 2 Buden machte und gegen den TVE nun drei Tore, wird der nächste Gegner SG Wehden/Debstedt II sich beim letzten Testspiel des TSV um 11 Uhr am kommenden Sonntag in Acht nehmen müssen.

Die Statistik

  • TSV: Dominic Such – Jan Garbe, Jannes Müller, Jonas Budde, Nico Meyer, Sven Bartels, Matthias Poppe, Paul Segebrecht, Niklas Kirsch, Rico Boyksen, Marc Tönjes; eingewechselt: Jan-Eric Strauch, Jens Furche, Luca Priebe, Bastian Möhlmann.
  • TVE: Kevin Werner – Dennis Fayen, Phillipp Tonn, Christoph Wiechering, Leon Tempel, Timo Trippmacher, Marcel Horstmann, Kevin Müller, Lucas Ottens, Michael Steffen, Christian Tiffe; eingewechselt: Andre Keith Berisha, Yilmaz Hagemann.
  • Tore: 1:0 Meyer (8.), 2:0 Müller (35.), 3:0 Poppe (46.), 4:0 Segebrecht (46.), 5:0 Meyer (65.), 6:0 Meyer (71.), 7:0 Möhlmann (87.).

Die Bilder

Anzeige (Markant Ellwürden)