TSV Abbehausen kegelt Landesligisten aus dem Bezirkspokal

2. Runde: Frerichs-Elf gewinnt mit 2:1 gegen den VfL Stenum

Anzeige

Der TSV Abbehausen steht in der 3. Runde des Bezirkspokals. Das Team von Trainer Jörg Frerichs gewann am Mittwochabend mit 2:1 gegen den Landesliga-Aufsteiger VfL Stenum.

Angeführt von einem stark aufspielenden Jan Cordes, der seine Performance mit dem Führungstor (9.), krönte, zeigten die Grün-Gelben eine läuferisch sowie kämpferisch überzeugende Leistung. Ein Klassenunterschied war nicht zu erkennen. Das 1:0 für Cordes hatte Maik Müller mit einem langen Ball vorbereitet, der Neuzugang hob das Leder über den VfL-Schlussmann.

Bjarne Böger trifft mit dem Pausenpfiff

Anschließend setzten die Hausherren auf Konter und standen kompakt in der Defensive. Den Gästen fiel nicht wirklich etwas ein, sodass Torchancen Mangelware waren. Mit dem Pausenpfiff erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Nach Zuspiel von Pierre-Steffen Heinemann war Bjarne Böger zur Stelle. Eine verdiente Führung zur Halbzeit.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Nach Wiederbeginn blieb das Bild unverändert. Abbehausen ließ sich nicht den Schneid abkaufen, die Defensive um Lennart Wohlrab und Schlussmann Sören Büsing war auf der Hut. Dennoch wurde es ab der 84. Minute hektisch, als Lennart Osterloh eine Unaufmerksamkeit in der TSV-Defensive bestrafte.

In der Nachspielzeit wäre beinahe der Ausgleich gefallen. Doch mit einer großartigen Abwehraktion störte Maik Müller den VfL-Angreifer entscheidend, sodass dieser freistehend neben das Gehäuse schoss. So blieb es beim insgesamten verdienten Pokal-Erfolg der Abbehauser.

Die Bilder

Anzeige (Markant Ellwürden)