Überzeugender Auftritt des SV Brake

4:2-Erfolg beim SV Tur Abdin Delmenhorst - Am Mittwoch steigt das Pokalspiel

Einen überzeugenden Auftritt haben die Bezirksliga-Fußballer des SV Brake in ihrem letzten Vorbereitungsspiel auf die Saison gezeigt. Sie boten beim SV Tur Abdin Delmenhorst, der in der anderen Bezirksliga-Staffel mitwirkt, über weite Strecken eine starke Leistung und gewannen mit 4:2. Das sind gute Voraussetzungen für die Bezirkspokalpartie am Mittwoch gegen den FC Rastede.

Die Braker hatten nur in den ersten 20 Minuten Probleme. „Wir hatten Angst dem Gegner, der sehr robust auftrat“, sagte SVB-Trainer Maik Stolzenberger. Nach einem Konter gelang den Delmenhorstern in der 19. Minute die Führung.

Miklas Kunst erzielt den Ausgleich

Die Gäste suchten aber auch nach dem Rückstand den Weg nach und wurden schnell für ihre mutige offensive Spielweise belohnt. Miklas Kunst glich in der 29. Minute aus. Die Kreisstädter standen nach dem 1:1 weiterhin sicher in der Defensive und ließen kaum Torchancen aus dem Spiel heraus zu. Ein „Sonntagsschuss“, so der Übungsleiter, führte zu 2:1 für die Hausherren (36.). „Da konnte Torwart Joris Langerenken, der sonst sehr ruhig und sicher agierte, nichts machen“, erzählte Maik Stolzenberger.

Anzeige

Auch vom abermaligen Rückstand ließ sich Brake nicht beirren. Nach einem Alleingang traf Andreas Cichon keine 120 Sekunden später zum 2:2. Zwei Minuten vor der Halbzeit wurde Ilhan Tasyer im Delmenhorster Strafraum vom Torwart gefoult. Den Elfmeter verwandelte Jan Speer zum 3:2-Pausenvorsprung.

Im Pokal wartet der FC Rastede

Im zweiten Durchgang sah der Braker Coach eine taktisch hervorragende Vorstellung seiner Elf. „Sie hat genau das umgesetzt, was ich gefordert hatte“, teilte Maik Stolzenberger mit. Sein Team gestattete dem Kontrahenten fast keine Tormöglichkeit mehr. In der Nachspielzeit traf der eingewechselte Yusuf Yildirim nach einem Konter zum 4:2-Endstand. „Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient“, resümierte der Trainer. Dass die Mannschaft auf einem Rasenplatz dermaßen gut auftrat, macht Maik Stolzenberger optimistisch.

Am Dienstag trainieren die Braker ein letztes Mal vor dem ersten Pflichtspiel. Das findet am Mittwoch im Poligras-Stadion statt. Zu Gast in der ersten Pokalrunde ist der Staffelkonkurrent FC Rastede.

Die Statistik

  • SVB: Joris Langerenken – Sascha Schwarze (85. Fynn Richter), Philip Müller, Carlos Warns (87. Tarik Maltas), Miklas Kunst, Ilhan Tasyer (69. Yusuf Yildirim), Vedat Atilgan, Andreas Cichon (46. Sinan Ince), Finn Landwehr (46. Jannik Heyer), Rico Mathes, Jan Speer.
  • Tore: 1:0 Gabriel (19.), 1:1 Kunst (19.), 2:1 Celik (36.), 2:2 Cichon (38.), 2:3 Speer (43., Foulelfmeter), 2:4 Yildirim (90.+3).

Anzeige