Zwei von drei Teams scheiden aus Regionspokal aus

Anzeige (Markant Ellwürden)

Der SV Nordenham ist aus dem Regionspokal ausgeschieden. Das Team verlor die Zweitrundenpartie gegen den SV Ofenerdiek mit 59:65. Zudem verlor der SV Brake gegen den TV Delmenhorst mit 55:68 und die zweite Mannschaft der Kreisstädter setzte sich gegen Fortuna Logabirum IV durch (65:29).

„Wir konnten leider nur 7 Spieler für das erste Saison-Heimspiel akquirieren. Die größte „Schwachstelle“ des Gegners Ofenerdiek II (Regionsklasse), die nur mit 6 Spielern anreisten, konnte dadurch leider nicht ausgenutzt werden“, SVN-Spieler Malte Seltmann.

Kurzfristige SVN-Führung

In einer physisch stark umkämpften Anfangsphase konnte sich keine Mannschaft einen Vorsprung erarbeiten (14:17 erstes Viertel). „Durch einige Fastbreaks im 2. Viertel konnten wir mit einer kleinen Führung in die Halbzeitpause gehen (28:25). Nach der Pause konnten wir uns durch gute Verteidigung und leichte Punkte unter dem Korb leicht absetzen. Danach trafen die routinierten Spieler von Ofenerdiek von außer besser und konnten die kurzzeitige 8-Punkteführung des SVN zum Viertelende auf 3 Punkte verkürzen (45:42). Im letzten Viertel fehlten Kraft und Konzentration, sodass entscheidende Würfe nicht mehr reinfielen (59:65 Endstand).“

Anzeige

„Nichtsdestotrotz war es eine ordentliche Leistung unserer Mannschaft und wir werden uns nun voll auf die kommende Saison (Start am 02.10 in Brake) vorbereiten.“

Die Statistik

  • SVN: Tim Köpke (13/1 Dreier), Arian Fischer (2), Jarrik Janssen (17), Flavio Ferrai, Malte Seltmann (5/1), Marcus Werner (6/1), Peer Seltmann (16/2).

Anzeige