Burhave erzielt eindrucksvollen Sieg mit starker Teamleistung

Butjenter zeigen beeindruckenden Kampfgeist in einem hart umkämpften Spiel

Anzeige (Markant Ellwürden)

Mit nur sechs Spielern trat die TSG Burhave zu einem anspruchsvollen Auswärtsspiel in Hage an. Trotz der minimalen Spieleranzahl und fehlenden Auswechslungsoptionen stellte sich das Team mutig der Herausforderung. Die Lage verschärfte sich, als Zuspieler Oleksandr Starkov sich bereits im ersten Satz am Handgelenk verletzte. Trotz eingeschränkter Spielweise hielt Starkov durch, eine Notwendigkeit zur Improvisation für das gesamte Team.

Der erste Satz endete für Burhave nach einem anfänglichen Schock durch die Verletzung ihres Zuspielers mit einer Niederlage (20:25). Doch mit beeindruckender Anpassungsfähigkeit und einem provisorisch versorgten Starkov fand das Team zurück in die Partie. Mit einer bemerkenswerten Wende drehten sie im zweiten Satz einen 22:23 Rückstand in einen 25:23 Sieg um.

Dominanz im Dritten, Rückschlag im Vierten

Im dritten Satz dominierte Burhave, angeführt von den starken Aufschlägen J.D. Dunkhases, und sicherte sich einen überzeugenden 25:20 Satzgewinn. Jedoch zeigte Hage im vierten Satz eine ähnliche Stärke und glich das Spiel mit einem 25:20 Sieg aus.

Anzeige

Der fünfte Satz blieb zunächst eng. Bei einem Stand von 7:9 aus Sicht von Burhave zeigte das Team jedoch, warum sie für ihr „Kämpferherz“ bekannt sind. Mit einer beeindruckenden Abwehrleistung und unermüdlichem Einsatz ließen sie keinen weiteren Ball im eigenen Feld landen. Diese außergewöhnliche Leistung führte zu einem 15:10 Satzgewinn und einem verdienten 3:2 Gesamtsieg im Tiebreak.

Die Statistik

  • TSG: S. Plewka, J.-D. Dunkhase, O. Decken, O. Starkov, P. Böttcher und C. Bettig.

Anzeige