C-Jugend des SV Brake gewinnt Wesermarsch-Derby

Bezirksliga: Kreisstädter nach 5:1-Erfolg fast gerettet - JSG Nordenham/Abbehausen ist Tabellenletzter

Anzeige

Die C-Junioren des SV Brake feierten im Wesermarsch-Derby gegen die JSG Nordenham/Abbehausen einen deutlichen 5:1 Heimerfolg. Durch diesen Sieg machten die Gastgeber einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt und springen sogar auf Platz 3 in der Tabelle. Die JSG hat indes kaum noch Chancen auf den Bezirksliga-Verbleib.

Bereits früh brachte Marvin Mählmann die Braker per Kopf nach einer Ecke mit 1:0 in Führung. Fast im Gegenzug konnte SVB Schlussmann Yanis Graz stark gegen Jannik Möbus parieren. Es sollte für lange Zeit die einzige Gelegenheit für die Nordenhamer bleiben. Die Braker waren den Gästen in vielen Szenen überlegen. Luka Finn Alter erzielte nach 20 Minuten das 2:0 und kurz vor der Pause sorgte Edris Ghaari für den dritten Braker Treffer.

Mählmann und Ghaari mit ihren zweiten Toren

Im zweiten Abschnitt sorgten Mählmann und Ghaari mit ihren jeweils zweiten Treffern für die Entscheidung. In der Schlussphase erzielte Eros Simon Charly Djivanides den Ehrentreffer.

Anzeige

„Das war ein super Auftritt unserer Mannschaft, die sich auch von der Hektik auf und neben dem Platz nicht hat anstecken lassen,“ fasste Sebastian Mentz die Partie zusammen.

Die Statistik

  • SVB: Yanis Graz, Lars Nickel, Luka Finn Alter, Linus Gerhardt, Haroon Noori, Thietje Koch, Marvin Mählmann, Christian Kreutzmann, Can Özdil,Ole Dombrowski, Ahmad Al Hawi; eingewechselt: Marcel Silva, Seyhan Özdemir, Edris Ghaari, Melvin Gröne.
  • JSG: Finn Diekmann – Constantin Schuhr, Recep-Haktan Bozkurt, Jannik Möbus, Fatih Demircier, Lasse Giesler, Eros Simon Charly Djivanides, Arne Segebrecht, Niklas Hoyer, Mohammed-Ali Serhan, Tom Albers; eingewechselt: Hannes Röder, Jan Aaron Torkel, Henrik Mahn, Sören Jöllerichs.
  • Tore: 1:0 Marvin Mählmann (3.) 2:0 Luka Finn Alter (21.), 3:0 Edris Ghaari (33.); 4:0 Marvin Mählmann (50.), 5:0 Edris Ghaari (54.), 5:1 Eros Simon Charly Djivanides (65.)

Die Bilder