Ersatzgeschwächte Brakerinnen holen unerwarteten Punkt

Kreisstädterinnen spielen 1:1 beim TuS Glane

Anzeige

Trotz personeller Probleme lieferten die Fußballerinnen des SV Brake beim TuS Glane eine vorbildliche Leistung ab und erkämpften einen Punkt. Der Favorit hatte den Brakerinnen erst in Schlussphase etwas entgegenzusetzen und konnte den Treffer von Jasmin Heisig zum 1:1 ausgleichen.

Nachdem sich die Verletzungsmisere beim SVB im Pokalspiel noch einmal drastisch verschlimmerte, musste das Team beim TuS Glane die Ausfälle von acht Stammspielerinnen kompensieren. Dementsprechend stellte SVB-Trainer Jonny Peters seine Elf um: „Jasmin Heisig begann aufgrund ihres Tempos im Sturm, zudem half Svea Pieritz aus der zweiten Mannschaft aus und Alina Wieting wurde mit ihrem ersten Landesliga-Einsatz über 90 Minuten ins kalte Wasser geworfen.“

Pfeilschnelle Jasmin Heisig trifft früh

Die Wechsel zahlten sich schon nach vier Minuten aus, als Jamsin Heisig nach einem langen Ball die Torhüterin umkurvte und einschob. „Ihr Tempo ist der Wahnsinn, auch bei fünf Metern Vorsprung ist man chancenlos in einem Laufduell“, staunte Peters. Auf der Gegenseite parierte SVB-Torwartin Aylin Helmts zwei „hundertprozentige Torchancen“ (Peters) der Heimelf.

Anzeige

Anzeige

„Wir waren im ersten Abschnitt die bessere Mannschaft. Allerdings hätten wir unsere Konter und den gegebenen Raum klüger ausspielen müssen, um noch vor der Pause zu erhöhen“, resümierte der Coach.

Svea Pieritz muss ausgewechselt werden

In der zweiten Halbzeit setzten sich die Leiden des SV Brake fort: Svea Pieritz musste mit einer Knöchelverletzung ausgewechselt werden.

In der Schlussphase übernahm Glane das Kommando. „Sie fanden auf einmal zu ihrer Stärke zurück und spielten uns mit starken Pässen an die Wand. Meine Spielerinnen warfen sich in jeden Schuss und hatten mit Aylin im Tor einen starken Rückhalt“, lobte Peters seine Schützlinge.

Einzig in der 78. Minute waren sie machtlos. Eine tolle Flanke von rechtsaußen köpfte Dana Rieger sehenswert zum Ausgleich ein und besiegelte das Unentschieden. „Ich bin dennoch vollkommen zufrieden. Wir haben einen im Vorhinein unerwarteten Punkt geholt und im Spiel alles investiert und maximalen Kampfgeist gezeigt. Die Mädels haben das überragend gemacht. Auf diese Leistung kann man nur stolz sein“, schloss Peters ab.

Die Statistik

  • SVB: Aylin Helmts – Sarah Helmts, Liza Seelemeyer, Sarina Büsing, Svea Pieritz (66. Cäcilie Grubich), Kerryn Heise (C), Sabrina Warns (82. Selina Schinkel), Irina Schwarz, Jasmin Heisig, Kristin Mählmann, Alina Wieting.
  • Tore: 0:1 Heisig (4.), 1:1 Dana Rieger (78.).

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen