Handballer starten früher als geplant

HRO: Saison beginnt auf Kreis-Ebene bereits im September

Anzeige

In der Handballregion Oldenburg (HRO) geht die Saison früher los als ursprünglich geplant. So starten die Herren und Frauen am zweiten September-Wochenende. Eigentlich sollte die Spielzeit 2020/2021 erst im Oktober losgehen.

In der Regionsoberliga, in der unter anderem die HSG Blexer TB/SV Nordenham spielt, ist der 1. Spieltag für den 12./13. September terminiert. 14 Mannschaften spielen eine einfache Vorrunde in zwei Gruppen. Danach treten die ersten 3 Teams der jeweiligen Gruppe in der Hauptrunde gegeneinander an und die unteren Mannschaften in der Platzierungsrunde.

Auf Verbandsebene ist der Start Anfang Oktober geplant

In der Regionsoberliga (Start: 12./13. September) und Regionsliga (19./20. September) der Herren wird mit 10 Teams eine normale Hin- und Rückserie gespielt. In der Regionsklasse gehen sieben Mannschaften in einer Dreifach-Runde an den Start (12./13. September).

Anzeige

Die Mitglieder des Spielausschusses planen laut Vizepräsident Spieltechnik Jens Schoof jetzt die Aufnahme des Spielbetriebes der Oberligen und der Verbandsligen der Männer (jeweils eine Staffel mit 14, eine mit 15 Mannschaften) und die der Frauen (zwei Staffeln mit jeweils zehn Mannschaften und eine mit elf Teams) am Wochenende Samstag und Sonntag, 3. und 4. Oktober.

Landesliga-Frauen sollen am 24./25. Oktober loslegen

Spielbeginn der Landesligen der Männer (sieben Staffeln mit jeweils elf Mannschaften) und der Landesligen der Frauen (vier Staffeln mit jeweils elf und zwei Staffeln mit jeweils zehn Mannschaften) ist am Samstag und Sonntag, 24. und 25. Oktober.

Die Mannschaften der Landesklassen Weser-Ems (Männer zwei Staffeln mit jeweils zwölf Mannschaften, Frauen eine Staffel mit zwölf Mannschaften und eine Staffel mit 13 Mannschaften) absolvieren am selben Wochenende (24. und 25. Oktober) die ersten Spiele.

ETB-Frauen mit knapper Niederlage

Derweil absolvierten die Frauen des Elsflether ihr erstes Vorbereitungsspiel. Auf der ETB-Facebook-Seite heißt es: „Im ersten Testspiel der neuen Saison zeigten wir eine leidenschaftliche Leistung. Wir verloren das Spiel zwar knapp, aber die Zuschauer sahen über 60 Minuten ein temporeiches Spiel von beiden Mannschaften.

Fast über die komplette Spielzeit stand die Abwehr mit einer sehr gut aufgelegten Anika im Tor sicher und ließ aus dem Spiel heraus wenig zu. Immer wieder aufs Neue wurden Bälle erobert und mit Gegenstößen bestraft.

In drei Wochen steht das nächste Testspiel an. In den kommenden Wochen werden wir weiterhin an dem Angriffsspiel arbeiten, um noch variabler agieren zu können. Die Neuzugänge werden in den kommenden Wochen weiter im Spiel eingebunden.

Alle Spielerinnen konnten erste Spielminuten sammeln und die Vorbereitung macht sich schon in einigen Dingen bezahlt. Nun heißt es die Motivation hochzuhalten und weiter Gas zu geben und an dem Ziel „Klassenerhalt“ festzuhalten.“

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen