Individuelle Fehler kosten dem TuS Einswarden den Erfolg

2:3-Niederlage gegen den SV Astederfeld wäre vermeidbar gewesen

Anzeige

Der TuS Einswarden hat am Sonntag sein Heimspiel gegen den SV Astederfeld mit 2:3 verloren. Laut TuS-Akteur Muhammed Kaya war die Niederlage absolut vermeidbar. „Wir haben einfach unsere klaren Torchancen nicht genutzt und drei Gegentore durch individuelle Fehler kassiert“, berichtete er.

Beim 0:1 (5.) stimmte die Absprache zwischen Torhüter und Innenverteidiger nicht. Im direkten Gegenzug folgte die passende Antwort der Gastgeber: Emrullah Gürbüz erzielte den Ausgleich. „Danach hätten wir sechs Tore schießen müssen“, meinte Kaya. Es blieb aber beim 1:1 zur Pause.

Emir Bozkurt trifft zum zwischenzeitlichen 2:1

Nach einer Stunde erzielte Emir Bozkurt den Führungstreffer für die Hausherren, doch die Gäste konnten mit einem Doppelpack die Partie entscheiden (70., 77.). „Bei beiden Gegentoren verschätzen sich gleich zwei Spieler“, monierte Kaya. „Wir hatten deutlich mehr Ballbesitz und haben gut nach vorne kombiniert. Leider standen wir uns dieses Mal selbst im Weg und der Ball wollte einfach nicht rein.“

Die Bilder

Anzeige