Jalan Griffin schießt ATR zum Testspiel-Erfolg

Rodenkirchen macht aus einem 0:2 noch ein 4:2 gegen den TuS Wahnbek

Gelungene Generalprobe vor dem Pokalderby für den AT Rodenkirchen. Bei sonnigem Wetter bogen die Stadlander einen 0:2 Rückstand gegen den Klassenhöheren TuS Wahnbek in einen 4:2 Sieg um.

Die Gastgeber starteten gut in die Partie und doch erzielte der TuS die Tore. Bereits nach 4 Minuten konnte Omar Al Khayrat das 0:1 für die Gäste besorgen. Bei einem Zweikampf im Mittelfeld spitzelte Tino Hülsebusch so unglücklich in den Lauf vom durchstartenden Al Khayrat, dass dieser allein vorm chancenlosen Luca Baudis stand. Nur kurze Zeit später erhöhte Sönke Heidemann per Foulelfmeter auf 0:2, nachdem Michel von Borstel beim Versuch einen Ball zu klären den Gegenspieler traf.

Freistoß direkt verwandelt

Wiederrum nur 2 Minuten später in der 11. Minute verwandelte Jalan Griffin auf der anderen Seite einen Freistoß direkt zum 1:2 Anschlusstreffer. Anschließend gab es auf beiden Seiten gefährliche Abschlüsse, welche aber lange ungenutzt blieben. Er kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde das ATR-Pressing belohnt und ein Ballgewinn im gegnerischen Strafraum verwertete Mirko Scheltwort zum 2:2 Ausgleich.

Anzeige

Im zweiten Durchgang zeigten sich die Gastgeber mit viel Ballbesitz und einigen Nadelstichen, so traf Tino Hülsebusch´s Kopfball das Lattenkreuz. Auf der anderen Seite retteten Michel von Borstel und Aaron Nordhausen auf der Torlinie oder an Luca Baudis war kein vorbeikommen. In der 88. Spielminute packte dann Jalan Griffin nochmal den Distanzhammer aus und traf so zur nicht unverdienten 3:2 Führung für die Hausherren. In der Nachspielzeit setzte erneut Griffin der Partie den Deckel drauf. Nach einem langen Chip von Jerome Hoffmann hatte dieser viel Raum und machte den Hattrick perfekt – 4:2.

Nach der Partie war ATR-Trainer Andreas Jongmans zufrieden: „Wir im Trainerteam sind nach dem letzten Härtetest mit der gesamten Vorbereitung und unserer Mannschaft sehr zufrieden. Die Mannschaft hat sich im taktischen und spielerischen Bereich verbessert, was man vor allem in den letzten beiden Testspielen gesehen hat. Wir freuen uns jetzt auf das anstehende Derby und fiebern dem Saisonstart entgegen.“

Die Statistik

  • ATR: Luca Baudis – Michel von Borstel, Lennard Diekmann, Wessel van der Zijl, Aaron Nordhausen, Jalan Griffin, Mirko Scheltwort, Lasse von Borstel, Jerome Hoffmann, Luca Kanatschnig, Tino Hülsebusch; eingewechselt: Dennis van Loock, Michel Utsch, Bogdan-Andrei Gradinaru, Juan Ibrahim
  • Tore: 0:1 Omar Al Khayrat (4.), 0:2 Sönke Heidemann (9./FE), 1:2 Jalan Griffin (11.), 2:2 Mirko Scheltwort (44.), 3:2 Jalan Griffin (88.), 4:2 Jalan Griffin (90.)

Anzeige (Markant Ellwürden)