Mehrere Ehrungen in der Kategorie „Fußballheld“ in Wiefelstede

Berner Zwillingsbrüder werden ausgezeichnet

Anzeige (Markant Ellwürden)

Auf der Ehrenamtsveranstaltung des Fußballkreises Jade-Weser-Hunte in Wiefelstede wurden im Rahmen der „Aktion junges Ehrenamt – Fußballheld“ auch jüngere Ehrenamtliche ausgezeichnet. Der Förderpreis richtet sich speziell an junge, talentierte Ehrenamtliche, die sich in besonderem Maße durch ihre persönlichen ehrenamtlichen Leistungen hervorgehoben haben. Um „Fußballheldin“ oder „Fußballheld“ zu werden, muss man Trainer einer Kinder- oder Jugendmannschaft oder Jugendleiter und zwischen 18 und 30 Jahren alt sein. Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb 2022 war zudem eine herausragende Leistung in mindestens einem der letzten drei Jahre und die aktive Ausübung der Trainer- oder Jugendleiter-Tätigkeit in der Saison 2022/2023.

Als „Kreissiegerin“ wurde Annika Cordes vom TuS Eversten ausgezeichnet, die sich knapp gegenüber den anderen Bewerbern durchsetzen konnte. Als Belohnung wird sie mit den anderen Kreissiegern aus dem Bundesgebiet Frühjahr zu einer fünftägigen Fußball-Bildungsreise vom 15. bis zum 19. Mai 2023 nach Spanien eingeladen.

Nils und Ole Kettler aus Berne geehrt

Annika ist das, was man wohl gemeinhin als die gute Seele des Vereins bezeichnet. Trotz ihres jungen Alters verfügt sie über vielfältige Expertisen und eine Menge Tatkraft. Diese Fähigkeiten und ihre stets bewundernswerte Besonnenheit und Verlässlichkeit in Korrespondenzen jeglicher Art sind für unseren Verein von unschätzbarem Wert. Nachfolgend ein Ausschnitt aus ihren vielfältigen Aufgabenfeldern: Unterstützung des Abteilungsleiters Fußball, Koordination von Trainings- und Spielplänen (bei 34 Mannschaften eine echte Herausforderung), Gründung mehrerer G-Jugendmannschaften im Laufe der letzten Jahre, Organisation von Feriencamps und Turnieren und die Durchführung des DFB-Fußballabzeichens. Zu Beginn des vergangenen Jahres musste Annika aus privaten Gründen etwas kürzertreten und einige Aufgaben in die Unterstützung des Abteilungsleiters abgeben. Zudem wurden fünf weitere junge „Fußballhelden“ vom Kreisvorstand ausgezeichnet.

Anzeige

Dass an diesem Abend Zwillingsbrüder eine Ehrung vom Fußballkreis erhielten, ist schon eine Besonderheit. Nils und Ole Kettler von der SVG Berne haben sich diese durch ihre unermüdliche Arbeit in ihrem Heimatverein mehr als verdient.

Zwei Meistertitel

Nils hatte die C-Jugend vor einem Jahr mit seinem Zwillingsbruder Ole übernommen, nachdem der alte Trainer in Ruhestand gegangen war. Eigentlich hatten sie vorgehabt, erst einmal nur als Co-Trainer anzufangen, um ein wenig Erfahrung zu sammeln, um dann später selbst als eigenverantwortliche Trainer einzusteigen. Beide wollten aber das Team aufrechterhalten, was ihnen dann auch gemeinsam gelang. Dies schafften sie auch während der anstrengenden Abiturphase und dann im Freiwilligen Sozialen Jahr, um den Kindern so ihre Leidenschaft Fußball weiter zu ermöglichen. Ole Kettler ist auch im Besitz der Übungsleiter C-Lizenz.

Femke Janßen vom TuS Büppel konnte die Saison 21/22 mit der Erringung von zwei Meisterstiteln abschließen: Sie selbst hat mit der U23 die Bezirksmeisterschaft gewonnen und spielt mit dem Team jetzt in der Landesliga. Die von ihr trainierten B-Juniorinnen des Vereins holten sich auch die Meisterschale und treten jetzt in der Niedersachsenliga an. Aktuell betreut sie zusätzlich die C-Juniorinnen. Auch bietet sie an drei Grundschulen jeweils eine Fußball-AG an. Nach dem Erwerb der C-Lizenz möchte sie in diesem Jahr die B-Lizenz folgen lassen. Sie unterstützt auch immer gerne die anderen Übungsleiter des Vereins bei Ihrer Arbeit und hat damit engen Kontakt zu allen sieben Teams der Frauen- und Mädchen-Abteilung. Sie alle profitieren von dem Austausch über Femke als Schnittstelle. Seit 2022 ist sie auch Auswahltrainerin für den Kreis Jade-Weser-Hunte.

Timo Gundelach bildet Torhüter aus

Neben ihrer eigenen Karriere als Spielerin in Büppel und Obenstrohe hat Janine Hollwege vom TuS Obenstrohe als Trainerin beim TuS Büppel die G-, F- und E-Junioren bis zum letzten Jahr trainiert. Jetzt begleitet sie die D-Junioren beim JFV Varel. Zudem hat sie sich im Rahmen des Junior-Coach-Lehrgangs weitergebildet und wurde auch zur Begleitung von Auswahlmannschaften in das Verbandszentrum nach Barsinghausen eingeladen. Janine Hollwege ist eine junge Frau, die neben ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit auch für Ihre berufliche Zukunft genaue Vorstellungen hat und diese verfolgt

Timo Gundlach vom VfB Oldenburg setzt sich seit 3 Jahren intensiv für die Ausbildung und Förderung junger Torhüterinnen und Torhüter ein. Dies von der F- bis zur A-Jugend und sowohl im Breitensport als auch im Leistungsbereich. Dabei füllt er mehrere Trainer-Jobs gleichzeitig aus. So als Torwarttrainer für die U11-U14 beim VfB Oldenburg, für die U15-U19 beim JFV Nordwest und die Talentteams (U10-U14) beim SV Werder Bremen oder auch als Chef-Torwarttrainer bei der vereinsunabhängigen Torwartschule Soccer-Goalies e.V..

Im vergangenen Sommer hat er „nebenbei“ noch sein Abitur am Max-Planck-Gymnasium in Delmenhorst bestanden. Vor Beginn seines Studiums hat er sich dafür entschieden, ein „Sabbat-Jahr“ einzulegen, um sich noch intensiver auf seine Trainingsarbeit zu konzentrieren und weitere Lizenzen erwerben zu können. Timo ist seit 13 Jahren auch selbst als Torwart aktiv und hat im Februar 2022 die Schiedsrichterprüfung abgelegt.

Anzeige (Markant Ellwürden)