Qualifikation zur Hallenkreismeisterschaft in Elsfleth

Hauptrunde findet am 15. Januar 2023 in der Sporthalle Mitte statt

Anzeige

Nach der Corona-Zwangspause rollt der Ball wieder in der Halle. Am Samstag, 3. Dezember, steht die Qualifikation zur Hallenkreismeisterschaft auf dem Programm. Das Turnier wird um 10 Uhr in der Stadthalle in Elsfleth angepfiffen.

Fünf Mannschaften kämpfen darum, sich für die Hauptrunde zu qualifizieren. Die findet am 15. Januar 2023 in der Sporthalle Mitte in Nordenham statt. Drei Vereine wollten auch eine zweite Mannschaft für die Hallenkreismeisterschaften anmelden. Die Veranstalter haben sich aber dazu entschieden, nur ein Team pro Verein zuzulassen. Abgesagt haben der SC Ovelgönne, die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor, die SG Burhave/Stollhamm und der FSV Warfleth.

Fünf Teams sind bereits gesetzt

In Gruppe A starten am Samstag: ESV Nordenham, AT Rodenkirchen, SG Großenmeer/Bardenfleth und der TV Esenshamm. In Gruppe B spielen der TuS Elsfleth, TuS Einswarden, SG Neustadt/Oldenbrok, SV Kleinensiel und die SpVgg Berne ums Erreichen der Endrunde in Nordenham.

Anzeige

Dafür sind bereits in Gruppe A gesetzt: TSV Abbehausen, TuS Jaderberg und der SV Phiesewarden. Der SV Brake und der 1. FC Nordenham spielen in Gruppe B. Beginn ist am 15. Januar ebenfalls um 10 Uhr.

Bisherige Finalspiele (seitdem der FCN und der TuS Elsfleth Ausrichter sind):

  • 2017: TSV Abbehausen – SV Brake 5:0
  • 2018: TSV Abbehausen – SV Brake 4:5 n. N.
  • 2019: SR Esenshamm – 1. FC Nordenham 3:2
  • 2020: TuS Jaderberg – TSV Abbehausen 2:3 n. N.
  • 2021 und 2022: Ausfall wegen Corona
Anzeige

Anzeige