Rolf Hübler: 30 Jahre Einsatz für den Tennissport

Goldene Ehrennadel des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen

Anzeige (Markant Ellwürden)

Für seine außerordentlichen Verdienste um den Tennissport wurde Rolf Hübler vom TK Nordenham auf der letzten Mitgliederversammlung der Tennisregion Jade-Weser-Hunte (JWH) in Oldenburg mit der goldenen Ehrennadel des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen (TNB) ausgezeichnet. Die Ehrung wurde durch den TNB-Vizepräsidenten Jörg Kutkowski und die Regionsvorsitzende Heike Döring durchgeführt. (von Karl Brandau) 

Es gibt kaum jemanden, der sich im Tennis so gut auskennt wie Rolf Hübler. Auf vielen Tennisanlagen des Landes ist der sympathische Ruheständler ein gern gesehener Gast. Dabei ist der 1953 in Stollhamm geborene und dort aufgewachsene frühere Außendienstler von Hause aus Tischtennis-Spieler und kam erst über seine drei Töchter zum Tennis. Nach den Anfängen mit Tochter Andrea beim Blexer TB, wechselten die Kinder Anfang der 90iger Jahre auf Anraten des damaligen Kreistrainers Hannes Fuhrig zum größeren TK Nordenham mit einer stark aufstrebenden Jugendabteilung.

Aus Tischtennis wird Tennis

Hier schafften die Töchter Nadine und später auch Yvonne den Sprung in das damalige Bezirkstraining. Und so wurde aus der Tischtennisfamilie eine Tennisfamilie, wobei der Schwerpunkt von Rolf Hüblers Schaffen schon immer mehr auf der Funktionärstätigkeit lag. Zunächst als Jüngstenwart beim TKN von 1995 bis 2005 und anschließend bis 2017 als Vereins-Jugendwart. Fast zeitgleich verlief seine Karriere beim damaligen NTV-Tenniskreis Wesermarsch. Von 1996 bis 1998 war er Jüngstenwart und anschließend bis 2010 Kreis-Jugendwart. Parallel dazu war er noch Staffelleiter für die Jugendpunktspiele und Stützpunktleiter für das Bezirksfördertraining.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Dann wurden 2010 die Tenniskreise und Bezirke im Rahmen einer großen Strukturreform im NTV aufgelöst und es kam zur Regionsbildung und später auch zu der Fusion mit dem Tennisverband Nordwest Bremen. Aus dem ist dann der heutige Tennisverband Niedersachsen-Bremen (TNB) mit der heimischen Tennisregion Jade-Weser-Hunte (JWH) entstanden. In der Strukturkommission auf der damaligen Bezirksebene Weser-Ems arbeitet Rolf Hübler ebenfalls mit, um anschließend gleich nahtlos ab 2011 die Position des Regions-Jugendwartes für weitere 10 Jahre bis 2021 zu übernehmen. Ab 2021 ist er nun noch weiter als 2. Vorsitzender in der Region JWH tätig und steht dort seinen jüngeren Nachfolgerinnen zur Seite.

Organisation vieler Jugendturniere

Genauso unterstützt er weiterhin als Geschäftsstellenleiter beim TKN den jetzigen Vorstand und ist auch als Turnierleiter und Oberschiedsrichter für die Ausrichtung vieler Jugendturniere und LK-Turniere zuständig. Hier kann er ebenfalls auf jahrzehntelange Erfahrungen beim Stüdemann-Cup, NTV-Kleinfeld Grand Slam, Nordsee-Trophy und viele Regionsmeisterschaften zurückblicken. Heute heißen die Turniere Auffarth-Cup, Louis Müller Open und A&T Solution Cup.

Seinem unermüdlichen Einsatz ist es zu verdanken, dass der TK Nordenham und auch die Region Jade-Weser-Hunte einen guten Ruf im gesamten Tennisverband und darüber hinaus genießen. Seinen Spaß am Tennis hat er an seine Töchter weitergegeben. Auch seine Frau Christa leistet im Hintergrund einen erheblichen Beitrag dazu, dass er sich für den Tennissport so engagieren kann. Da ist es nur schade, dass es immer weniger Rolf Hüblers gibt, die durch ihre Arbeit einen großen Beitrag für die Gemeinschaft und die Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen leisten.

Anzeige