SC Ovelgönne qualifiziert sich für die Aufstiegsrunde

Böning-Elf bezwingt den 1. FC Ohmstede III mit 3:0

Anzeige

Die drei noch fehlenden Punkte, um sicher für die Aufstiegsrunde qualifiziert zu sein, hat der SC Ovelgönne am Sonntag unter Dach und Fach gebracht. Das Team von Trainer Sascha Böning setzte sich am vorletzten Spieltag der Quali-Runde mit 3:0 gegen den 1. FC Ohmstede III durch.

„Wir haben unser Ziel erreicht“, freute sich Böning nach dem Abpfiff. Seine Mannschaft habe die Partie dominiert, auch wenn sie sich auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz noch ein wenig schwer mit dem Spielaufbau getan hatte.

Andre Koch pariert zweimal glänzend

Nach einer knappen Viertelstunde schoss Luca Stephan den SCO in Führung. „Ein schönes Tor“, meinte Böning. Es folgte eine kurze Schwächephase der Hausherren, sodass die Gäste zu zwei Distanzschüssen kamen. Beide konnte SCO-Keeper Andre Koch parieren. „Wichtige Paraden, um uns im Spiel zu halten“, so der Übungsleiter. Mit dem 1:0 ging es in die Pause.

Anzeige

Anzeige

Nach Wiederbeginn markierte Lucian Comsa das 2:0 (64.). Für die Entscheidung sorgte Marvin Seif, der den Schlussmann energisch anlief und so das 3:0 erzielte (67.). „Wir waren über 90 Minuten Herr im Haus“, resümierte Böning.

Die Statistik

  • SCO: Andre Koch – Julian Heyer, Tobias Heinemann, Lucian Comsa, Luca Stephan, Paul Hemken, Marvin Seif, Erik Folkens, Marcel Ebert, Philipp Winkler, Finn Osterloh; eingewechselt: Khalil El-Maoula, Julian Asche.
  • Tore: 1:0 Stephan (14.), 2:0 Comsa (64.), 3:0 Seif (67.).

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige