SC Ovelgönne vergibt zu viele Torchancen

2:4-Niederlage gegen Spitzenreiter SV Eintracht Oldenburg II

Anzeige

Am Dienstagabend kam es zum Aufeinandertreffen des SC Ovelgönne gegen den Tabellenersten SV Eintracht Oldenburg II. Der SCO wollte nach der Niederlage am vergangenen Wochenende über den Kampf ins Spiel finden. Doch es kam anders als geplant. Bereits in den ersten 27 Minuten musste der SC Ovelgönne vier Gegentore hinnehmen, wobei zwei individuelle Fehler eine große Rolle spielten. So endete die Partie mit 2:4.

Nach diesem schlechten Start (0:2) kämpfte sich der SC Ovelgönne jedoch zurück ins Spiel und konnte durch Luca Stepan auf 1:2 verkürzen. Doch nur kurz darauf unterschätzte man erneut zwei Bälle und geriet somit wieder in Rückstand. Dennoch spielte der Gastgeber ab Minute 30 dominant und hatte zahlreiche Torchancen, darunter auch zwei Pfostentreffer.

„Verkorkste Saison“

Aufgrund der mangelnden Chancenverwertung war nur noch das 2:4 durch Ozan Akgül drin. „Es ist einfach eine verkorkste Saison, jedoch kann man auf die Leistung der letzten Stunde aufbauen“, so Böning.