SCO legt den Fokus auf den Klassenerhalt

Michel Czerny ist wieder dabei - Schiwy lobt den Zusammenhalt

Anzeige

Das erste Testspiel hat der SC Ovelgönne bereits absolviert. Mit 4:5 unterlag die Mannschaft von Trainer Wilhelm Schiwy gegen Schwarz-Rot Esenshamm. Diese Partie stellte zeitgleich den offiziellen Beginn der Rückrunden-Vorbereitung da. Denn eine Trainingseinheit auf dem Platz gab es erst am heutigen Dienstag. Nun geht es für den SCO darum, sich gut auf die restliche Saison in der 1. Kreisklasse Süd vorzubereiten, um die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen.

Schiwy ist guter Dinge, dass der Liga-Verbleib am Saisonende unter Dach und Fach gebracht werden kann. „Der Zusammenhalt in Ovelgönne ist etwas ganz Besonderes“, schwärmt der Coach, der die Mannschaft seit dieser Saison betreut. Unterstützt wird er von Ralf Decker und Günter Wöhler. „Auch das Team drumherum ist einfach klasse.“

Mehr Zuschauer als die Gastgeber

Neben seinen Co-Trainern meint Schiwy auch die Fans und den Vorsitzenden Klaus Schermer. Der SCO-Präsident hat dafür gesorgt, dass zu den Auswärtsspielen ein Fanbus eingesetzt wird. „Wir haben bei den Auswärtsspielen häufig mehr Zuschauer als der jeweilige Gastgeber“, freut sich Schiwy.

Anzeige

Anzeige

Auch die Mannschaft zeigt sich gewillt, den Fokus auf den Klassenerhalt zu legen. Das Team hat ohne Unterbrechung donnerstags Hallentraining absolviert. Die Beteiligung ist wie immer überragend. „Vergangene Woche waren wir 14 Spieler“, sagt Schiwy. Das könnte ein großer Vorteil werden. „Die Trainingsbegeisterung der Jungs führt dazu, dass ihnen weniger die Luft ausgeht als den Gegnern.“

Angesichts des Aderlasses von 6 Stammspielern und der Spielstärke der Liga war mein Ziel zu ambitioniert. Nun geht es darum, den Klassenerhalt zu sichern.
Wilhelm Schiwy, Trainer SC Ovelgönne

Vor der Saison gab Schiwy die Zielsetzung heraus, mutig zu spielen und oben mitzumischen. „Mutig wollen wir noch immer spielen. Angesichts des Aderlasses von 6 Stammspielern und der Spielstärke der Liga war mein Ziel zu ambitioniert. Nun geht es darum, den Klassenerhalt zu sichern.“

Dabei wird Michel Czerny helfen. Der SCO-Routinier hat sich bereit erklärt, wieder zur ersten Mannschaft zu stoßen. „Diese Nachricht haben Verein und Mannschaft sehr gefreut“, so Schiwy. Auch Patrick Förster aus der Reserve zählt ab sofort fest zum Schiwy-Kader.

Die weiteren Testspiel

  • Dienstag, 12. Februar, 19 Uhr 
    Tuspo Surheide – SC Ovelgönne
  • Samstag, 16. Februar, 16.30
    SG Großenmeer/Bardenfleth – SC Ovelgönne (in Elsfleth)
  • Sonntag, 24. Februar, 11 Uhr
    TSV Abbehausen – SC Ovelgönne

Der Kader

  • Neuzugänge: Patrick Förster (2. Herren), Michel Czerny (reaktiviert).
  • Abgänge: Alex Bahlmann (verletzungsbedingtes Karriere-Ende), Jonas Schmitz (Bundeswehr), Matik Bortnowski (berufliche Veränderung).

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen