Sergej Müllers Doppelpack reicht nicht zum Sieg

TuS Elsfleth verliert mit 2:4 beim VfL Edewecht

Anzeige

Der TuS Elsfleth hat trotz eines Doppelpacks von Sergej Müller mit 2:4 beim Meister VfL Edewecht verloren. Beim letzten Saisonspiel zeigte das Team von Trainer Kennis von Soosten eine gute Leistung.

Die Hausherren führten erwartungsgemäß zur Pause durch einen Schlenzer in den Winkel (27.). Doch das 1:0 war laut TuS-Betreuer Hergen Speckels durchaus schmeichelhaft. Denn die Gäste hatte eine Reihe guter Tormöglichkeiten, die häufig der VfL-Keeper vereitelte. „Wir hätten mindestens ein Tor erzielen müssen.“ So scheiterten Sergej Müller (10, 25., 42.) und Tim Kramp (30.) aus aussichtsreichen Positionen.

Edewecht dreht nach Rückstand auf

120 Sekunden nach Wiederbeginn nutzte Müller schließlich eine seine Chancen nach Zuspiel von Tim Kramp zum Ausgleich. Beim nächsten Angriff fehlte ihm die Genauigkeit, doch in der 59. Minute schlug er nach Vorarbeit von Alessandro Schulze ein zweites Mal zu.

Nun wechselte Edewecht und wurde deutlich stärker. So gelang es dem Meister die Partie noch zu drehen. In der Schlussminute verpasste Emilio Adam das 3:4. Der Ball knallte von der Unterkante der Latte auf die Torlinie. „Es war ein faires Spiel zum Saisonabschluss“, sagte Speckels.