SG Großenmeer/Bardenfleth kassiert 3. Niederlage in Folge

Ahlers-Elf unterliegt der SG SW Oldenburg/Huntlosen mit 1:4

Anzeige

Anzeige

Die SG Großenmeer/Bardenfleth hat die dritte Niederlage in Folge kassiert. Gegen die SG SW Oldenburg/Huntlosen unterlag das Team von Trainer Jürgen Ahlers mit 1:4 und blieb über weite Strecken unter seinen Möglichkeiten. Aufgrund eines Gewitters wurde die Partie mit einer 20-minütigen Verspätung angepfiffen.

So sorgten die Gastgeberinnen im ersten Abschnitt kaum für Torgefahr. Lediglich nach einer Ecke setzten sie ein Ausrufezeichen im Angriff. Zu wenig, um ein Tor zu erzielen. Auf der Gegenseite versuchten es die Gäste häufig aus der Distanz. Zwei Fernschüsse fanden bis zur Pause den Weg ins Netz. Einmal konnte Sofie Siemer parieren.

Jenny Szeranowicz erzielt Ehrentreffer

In der 54. Minute legten die Huntestädterinnen das 3:0 nach. Anschließend hatte Annika Roge nach einer Ecke von Anne Fengel per Kopf die Chance zum Anschlusstreffer. Der Ball ging jedoch vorbei (72.).

Anzeige

Den Gästen gelang nach 83 Minuten der vierte Treffer. Das 1:4 von Jenny Szeranowicz nach Pass von Sophie Böttcher hatte keinen Einfluss mehr auf das Ergebnis.

Die Statistik

  • SG: Sofie Siemer – Maren Rogge, Anne Fengel, Julia Mönnich, Sophie Böttcher, Tina Schröder, Meta Meiners, Jurkea Maas, Annika Rogge, Annika Bunjes, Jenny Szeranowicz; eingewechselt: Jona Marie Krause, Jonna Schröder-Hayen, Hanna Gebken, Kerstin Ahlers
  • Tore: 0:1 Speidel (13.), 0:2 Almousa (44.), 0:3 Speidel (54.), 0:4 Sekrya (83.), 1:4 Szeranowicz (89.)

Die Bilder

Anzeige (Markant Ellwürden)