SGSSR feiert ersten Sieg in diesem Jahr

SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor gewinnt beim SV Astederfeld mit 5:0

Anzeige

Die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor hat in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach drei sieglosen Spielen in Serie gelang beim SV Astederfeld am Mittwochabend der Befreiungsschlag. Das Team von Trainer Andree Bitterer siegte mit 5:0. Nun geht es Schlag auf Schlag: Am Sonntag gastiert die SGSSR beim TV Neuenburg, am Mittwoch beim Spitzenreiter SV Wilhelmshaven II.

„Auf einem unebenen Platz ist es uns gelungen, den Bock umzustoßen“, freute sich der Coach. Gegen einen defensiv starken Gegner war das 1:0 durch Toke Templin der Dosenöffner, auch wenn weitere Tore bis zur Pause ausblieben.

Ole Minnemann schnürt Doppelpack

„Im zweiten Abschnitt wollten wir mehr und hatten mehr Sprit im Tank. So haben wir uns viele Chancen erspielt und konnten die Überlegenheit in Tore ummünzen. Nun wollen wir den Schwung mitnehmen“, so Bitterer.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Ole Minnemann erzielte innerhalb von zwei Minuten einen Doppelpack (64., 66.). Sebastian Rabe (79.) und Soeren Herden (86.) sorgten für den souveränen Endstand.

Anzeige (Markant Ellwürden)