SGSSR holt im Spitzenspiel ein 2:2

SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor und TuS Sillenstede trennen sich remis

Anzeige

Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel der 2. Kreisklasse Nord zwischen der SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor (SGSSR, 1. Platz) und dem TuS Sillenstede (3.) endete nach hartem Kampf mit einem 2:2-Unentschieden. Das Match fand auf dem Kunstrasen in Rodenkirchen statt.

In der ersten Halbzeit taten sich beide Teams schwer, klare Chancen zu kreieren. Die Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend und ließen nur wenige Torchancen zu. Ole Minnemann und Toke Templin hatten in den ersten 15 Minuten gute Möglichkeiten, das Team von Trainer Andree Bitterer in Führung zu schießen, jedoch blieben diese ungenutzt. Auf der Gegenseite konnte SGSSR-Torhüter Arne Frerichs einen gefährlichen Angriff der Gäste abwehren.

Rabe trifft nach Verletzungspause

In der 50. Minute brachte Sebastian Rabe die Gastgeber in Führung, indem er nach längerer Verletzungspause eingewechselt wurde und einen Kopfball ins gegnerische Tor beförderte. Nach dem Führungstreffer erhöhte Sillenstede den Druck und konnte in der 82. Minute durch Haarmann den Ausgleich erzielen.

Anzeige

Vier Minuten später, in der 86. Minute, drehte Sillenstede das Spiel und ging durch ein weiteres Tor mit 2:1 in Führung. Doch die Freude währte nur kurz, denn in der 87. Minute erhielt ein Spieler der Gäste die Rote Karte, was das Team in Unterzahl brachte.

Den numerischen Vorteil nutzte Nico Wiese in der Nachspielzeit (90.+1). In der hektischen Schlussphase drängten beide Mannschaften auf den Siegtreffer, aber es blieb beim 2:2-Unentschieden. Das Remis bringt beiden Teams in der Tabelle der 2. Kreisklasse Nord keinen entscheidenden Vorteil.

Anzeige (Markant Ellwürden)