SV Brake holt den ersten Zähler in der Aufstiegsrunde

4:4 beim 1. FC Ohmstede - Èlice Arndt mit zwei Toren

Anzeige (Markant Ellwürden)

Nach einigen Rückschlägen in den vergangenen Partien hat der SV Brake am Sonntag den ersten Punkt in der Aufstiegsrunde geholt. Die Kreisstädterinnen spielten 4:4 beim 1. FC Ohmstede. „Aufgrund unserer ganzen Ausfälle hätte ich vor der Begegnung den Punktgewinn sofort unterschrieben“, sagte SVB-Trainer Jonny Peters.

Er sprach von einer gerechten Punkteteilung, mit der er sehr zufrieden sei. „Jede Spielerin hat heute gekämpft, für die Moral ist das Unentschieden sehr wichtig.“ Man habe sich als Mannschaft präsentiert und Selbstvertrauen getankt.

Rote Karte für FCO-Torhüterin

Nach 38 Minuten führten die Gäste nach Toren von Jennifer Dirks (5.) und Èlice Arndt (38.) mit 2:0. Beide trafen per Fernschuss. Den Vorsprung konnten die Brakerinnen jedoch nicht mit in die Pause nehmen. Innerhalb von vier Minuten hatte Ohmstede das 2:2 geschossen.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Sechs Minuten nach Wiederbeginn legte der FCO das 3:2 nach. In der 65. Minute sah Ohmstedes Torhüterin Neele Lange wegen eines Handspiels außerhalb des Strafraums die Rote Karte. Den anschließenden Freistoß nutzte Selina von Blohn zum 3:3 (66.).

In Überzahl sorgte die zweifache Torschützin Èlice Arndt für das 4:3 (72.). Doch nur vier Minuten später folgte die Antwort der Gastgeberinnen. „Danach hatten beide Seiten noch Torchancen, sodass das Ergebnis unterm Strich in Ordnung geht“, resümierte Peters.

Die Statistik

  • SVB: Aylin Helmts – Èlice Arndt, Lena Kemmeries, Sarina Büsing, Tessa Isabel Voßkuhl, Jennifer Dirks, Svea Pieritz, Marieke Schnare, Lynn Pieritz, Selina von Blohn, Selina Schinkel; eingewechselt: Alina Wieting, Lara Wessels.
  • Tore: 0:1 Dirks (5.), 0:2 Arndt (38.), 1:2 Wimberg (41.), 2:2 Fleßner (45.), 3:2 Wimberg (51.), 3:3 von Blohn (66.), 4:3 Arndt (72.), 4:4 Vanselow (76.).
  • Rote Karte: Lange (65., SVB).

Anzeige