SV Brake kassiert eine zweistellige Niederlage

Kreisstädterinnen kommen mit 3:11 gegen die SG Spelle-Venhaus/Varenrode unter die Räder

Anzeige

In der Schlussphase ging ihnen die Puste aus: Die Fußballerinnen des SV Brake haben am Sonntag nach einem zwischenzeitlichen 3:4 noch mit 3:11 gegen die SG Spelle-Venhaus/Varenrode verloren.

„Das Ergebnis ist nicht aussagekräftig. Wir waren dicht dran am Ausgleich. Fällt das 4:4, gehen wir vielleicht nicht als Verlierer vom Platz“, sagte SVB-Trainer Jonny Peters, der mit seinem Team die zweite Niederlage im zweiten Spiel einstecken musste. „Am Ende ist der Sieg des Titelfavoriten natürlich verdient.“

Carina Bakenhus hat Verletzung überstanden

Zu Beginn wurden die Gastgeberinnen kalt erwischt. Nach einem Steckpass durch die Kette hieß es nach drei Minuten 0:1. Anschließend wurde ein Tor von Carina Bakenhus, die nach ihrer langen Verletzung erstmals wieder auf dem Platz stand, wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. Der Treffer hätte aus Peters-Sicht zählen müssen. Danach hätte es Strafstoß geben können, ein Festhalten an Pia Templin wurde nicht geahndet, sagte der SVB-Coach.

Anzeige

Anzeige

In der 22. Minute erzielte Jennifer Dirks den Ausgleich. Danach waren die Gäste wieder nach einem Steckpass erfolgreich und bauten den Vorsprung bis zur Pause auf 4:1 aus. „Das 3:1 ist nach Ecke gefallen. Die kann man nicht verteidigen. Das war sehr gut gemacht“, meinte Peters.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts zeigte Brake guten Fußball und belohnte sich durch Carina Bakenhus sowie Susan Heinemann mit dem 3:4. Die Partie war wieder offen, Pia Templin hatte den Ausgleich auf dem Fuß, schoss jedoch Millimeter vorbei. „Danach ging es leider Schlag auf Schlag. Die Luft war raus und wir mussten noch wechseln. Natürlich sind wir alle enttäuscht, aber die Urlauber und Verletzten kommen bald wieder und es sind noch 22 Spiele zu gehen. Wir bleiben positiv“, meinte Peters.

Die Statistik

  • SVB: Mirja-Franziska Fleischer – Lena Kemmeries, Svea Pieritz, Jennifer Dirks, Louisa Hollmann, Pia Templin, Laura Pargmann, Katharina Schritt, Alina Wieting, Katharina Müller, Carina Bakenhus; eingewechselt: Irina Schwarz, Jaqueline Utsch, Susan Heinemann, Kerstin Busse
  • Tore: 0:1 Tenkleve (3.), 1:1 Dirks (22.), 1:2 Berger (31.), 1:3 Pelle (35.), 1:4 Tenkleve (43.), 2:4 Bakenhus (46.), 3:4 Heinemann (57.), 3:5 Pelle (69.), 3:6 Wilmes (70.), 3:7 Felix (78.), 3:8 Berger (81.), 3:9 Wilmes (84.), 3:10 Pelle (88.), 3:11 Wilmes (90.+3)

Die Bilder

Anzeige

Anzeige