SV Brake kassiert gegen den Drittletzten sieben Gegentore

Kreisstädterinnen unterliegen mit 1:7 gegen den SV Suddendorf-Samern

Anzeige

Der Abstieg aus der Landesliga steht nun auch rechnerisch fest: Nach einem 1:7 gegen den SV Suddendorf-Samern hat der SV Brake keine Möglichkeit mehr, das rettende Ufer zu erreichen. Für die Kreisstädterinnen wird es in den letzten drei Partien laut des scheidenden Trainers Jonny Peters nur noch darum gehen, die Saison vernünftig über die Bühne zu bringen.

Dass es zur Pause bereits 6:1 für den Tabellendrittletzten stand, schockte sogar Peters, der eine „solch schwache Leistung“ schon lange nicht gesehen hat. Die ersten drei Gegentreffer resultierten allesamt aus individuellen Fehlern. „Es klappt einfach nichts. Erst in der 2. Halbzeit haben wir besser gestanden.“

„Köpfe sind nicht frei“

Der Übungsleiter hat den Eindruck, die Köpfe nicht mehr frei sein. „Viele beschäftigen sich schon mit der nächsten Saison und stellen sich die Frage, wie es weitergeht in Brake“, so der Trainer, der nach dieser Spielzeit sein Amt nicht weiter bekleidet. Das Team noch motiviert, aber kann die PS nicht mehr auf den Platz bringen.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Die Bilder

Anzeige