SV Brake siegt beim Bundesligisten

Nordpokal 1. Runde: Kreisstädterinnen setzen sich mit 9:4 beim TSV Heiligenrode durch

Anzeige

Der SV Brake (Niedersachsenliga) hat in der 1. Runde des Nordpokals für eine Überraschung gesorgt. Die Kreisstädterinnen gewannen beim Bundesligisten TSV Heiligenrode mit 9:4. „Ich hatte mit einem engen Spiel gerechnet, nicht aber unbedingt mit einem Sieg. Darüber freuen wir uns natürlich sehr“, sagte SVB-Spielerin Nantje Bache.

Die erste Halbzeit war von hohem Tempo und zahlreichen Kontern geprägt. Auf beiden Seiten hätten viele Körbe fallen können, doch insgesamt hatten beide Seiten beim Abschluss nicht den glücklichsten Tag. Die wichtigen Körbe warfen die Gäste gleich zu Beginn. „Dennoch hätte das Spiel zu jeder Zeit kippen können“, sagte Bache.

Nun freuen sich die Brakerinnen in der 2. Runde zu stehen. Dann ist auch wieder Kea Munderloh dabei, die in Heiligenrode fehlte. Der Gegner des SVB steht noch nicht fest.

Die Statistik

Anzeige

  • SVB: Carla Griesemann, Emma Griesemann, Jule Müller, Jokea Allmers, Kristina Penning, Nicole Sagcob, Imke Tönjes, Nantje Bache; Trainerin: Verena Bache-Wittmar.

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen