SV Nordenham Läufer dominieren auf verschiedenen Strecken

Frauenpower in Bremen, Männer glänzen in Otterndorf

Die Läufergarde des SV Nordenham hat in den letzten Wettkämpfen beeindruckende Leistungen gezeigt. Bei verschiedenen Rennen in Otterndorf, Berlin und Bremen haben die Plaatwegrunners Bestzeiten, Top-Platzierungen und beeindruckende Ergebnisse erzielt.

Die Frauen des SV Nordenham haben in Bremen besonders geglänzt. Maritza Rodallega Leon lief die halbe Marathondistanz in beeindruckenden 1:34,02 Stunden und sicherte sich den ersten Platz in der W40 und den 14. Platz unter den Frauen. Tanja Lischewski war nur wenige Sekunden von ihrer Bestzeit entfernt und erreichte den 3. Platz in der W50 mit einer Zeit von 1:39,54 Stunden. Jana Büsing, die ihr Debüt über die 21,1 km gab, beendete das Rennen in 2:16,56 Stunden.

Männer zeigen Stärke in Otterndorf und Berlin

Manfred Wichmann, nur eine Woche nach dem Berlin-Marathon, zeigte sich zufrieden mit seiner Zeit von 1:46,29 Stunden für die halbe Distanz. Dieter Sichau setzte mit 1:58,32 Stunden einen neuen persönlichen Rekord und belegte den 31. Platz in der M60. Stefan Rudolph und Simon Wagner stellten sich der vollen Marathondistanz in Otterndorf und Berlin und erreichten das Ziel in 3:33,21 bzw. 3:09,03 Stunden. Norbert Lindemann gewann in Otterndorf seine Altersklasse M60 mit einer Zeit von 3:37,47 Stunden und belegte den 3. Platz in Niedersachsen. Bastian Rohde und Bernd Moje liefen die halbe Distanz in Otterndorf und stellten beide persönliche Bestzeiten auf.

Mit solch beeindruckenden Leistungen blicken die Läufer des SV Nordenham optimistisch in die Zukunft. Es stehen noch einige Highlights in diesem Jahr an, und die Form der Läufer lässt auf weitere Erfolge hoffen.

Die Bilder

Anzeige