SVN-Herren 50 holen Remis beim Tabellenführer

Blexer Herren 40 kassieren erste Niederlage – TV Schweewarden spielt 0:6

Anzeige

Von den zehn Altersklassen-Mannschaften aus der Wesermarsch waren am Wochenende nur vier Teams im Einsatz. Bei den höher klassigen Mannschaften spielten nur die Herren 50 des SV Nordenham in der Verbandsklasse. Die holten beim Tabellenführer TC Seppensen ein wichtiges 3:3 und wahrten damit noch eine kleine Chance auf den Staffelsieg. Die beiden Bezirksligisten gingen völlig leer aus, denn die Herren 40 des Blexer TB kassierten beim TV Grohn in Bremen mit 2:4 ihre erste Saisonniederlage.

Während die Herren 50 des TV Schweewarden mit 0:6 gegen TuS Aurich-Ost unterlagen und damit weiter sieglos das Tabellenende zieren. Ein Lichtblick war der 5:1-Heimsieg der Herren 40 vom SV Brake in der Bezirksklasse gegen den Beckedorfer TC II.

Verbandsklasse Herren 50
TC Seppensen – SV Nordenham 3:3

Anzeige

Die Gäste traten ohne ihren Spitzenspieler Rainer Wohltmann beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer an und hielten sich trotzdem recht achtbar. Man lag sogar nach den beiden Eröffnungseinzeln mit 2:0 in Front, weil Wolfgang Röße und auch Andre Frenkel nach jeweils verlorenen ersten Satz den zweiten Durchgang gewannen und dann im Match-Tiebreak die Nerven behielten. Jedoch musste dann Günter Diekmann im Spitzenspiel nach Anfangsschwierigkeiten eine knappe Niederlage einstecken, während  Neuzugang Stefan Wüpper an Position drei chancenlos war. So ging man mit einem Gleichstand in die abschließenden Doppel, wo der Aufstellungspoker dazu führte, dass beide Teams mit umgekehrter Formation gegeneinander antraten. Die SVNer hatten ihren Spitzenspieler Günter Diekmann mit dem Vierer Andre Frenkel in der zweiten Paarung aufgeboten und siegten problemlos in zwei Sätzen. Die Gastgeber spielten mit ihrer Nummer eins und vier im ersten Doppel und hatten bedeutend mehr Schwierigkeiten gegen Röße/Wüpper die Oberhand zu behalten. Was das Remis wert ist, muss sich in den restlichen Spielen ergeben, wo es dann ganz eng an der Spitze werden könnte.

Ergebnisse 

  • Günter Diekmann 0:6, 6:7
  • Wolfgang Röße 1:6, 6:4, 10:8
  • Stefan Wüpper 2:6, 1:6
  • Andre Frenkel  5:7, 6:3, 10:8
  • Röße/Wüpper 4:6, 4:6
  • Diekmann/Frenkel 6:0, 6:4
Bezirksliga Herren 40
TV Grohn – Blexer TB 4:2

Die Gäste bestritten erst ihr zweites Saisonspiel und waren auch nicht in der besten Besetzung nach Bremen gereist. Das sollte sich dann auch schon in den Einzeln herausstellen, wo nur Spitzenspieler Robert Parkitny (LK 15) seinen Gegner (LK 14) bezwingen konnte. So musste man mit einem 1:3-Rückstand in die Doppel gehen und auf Besserung hoffen. Aber auch hier sprang nur ein Sieg durch die erste Paarung Parkitny/Lehmann heraus, die sich im Match-Tiebreak knapp behaupten konnten. Das zweite Duo mit Tim Bremer/Peter Jessen verlor dagegen in zwei Sätzen glatt.

Ergebnisse 

  • Robert Parkitny 6:2, 7:6
  • Sascha Lehmann 3:6, 2:6
  • Tim Bremer 2:6, 0:6
  • Peter Jessen 4:6, 4:6
  • Parkitny/Lehmann 2:6, 6:3, 13:11
  • Bremer/Jessen 0:6, 1:6
Bezirksliga Herren 50
TV Schweewarden – TuS Aurich-Ost 0:6

Gegen den Tabellenführer und haushohen Staffelfavoriten aus Ostfriesland standen die Gastgeber von Anfang an auf verlorenen Posten. Die im Schnitt acht Jahre jüngeren Gäste unterstrichen dann auch schon in den Einzeln ihre Überlegenheit  und gewannen alle Matches in zwei Sätzen. Lediglich bei Foad Hamijao an Position vier ging es ein wenig knapper zu. In den Doppeln war die Überlegenheit der Gäste noch eklatanter, obwohl die Gastgeber mit Christoph Szelinski und Guido Micheel zwei frische Kräfte brachten. Da man bisher gegen die stärksten Mannschaften gespielt hat, muss man nun in den restlichen drei Spielen versuchen, gegen die vermeintlich schwächeren Teams den Klassenerhalt noch zu sichern.

Ergebnisse

  • Roland Pargmann 2:6, 2:6
  • Ummo Jürgens 3:6, 3:6
  • Peter Jedebrock 0:6, 0:6
  • Foad Hamijao 3:6, 5:7
  • Jedebrock/Christoph Szelinski 3:6, 0:6
  • Hamijao/Guido Micheel 0:6, 2:6
Die Bilder
Bezirksklasse Herren 40
SV Brake – Beckedorfer TC II 5:1

Die Gastgeber spielten nun schon gegen das dritte Reserve-Team in ihrer Staffel und konnten dabei den zweiten Sieg erringen. Lediglich Mannschaftsführer Oliver Kula musste im Spitzenspiel Federn lassen. Udo Nafzger, Thomas Bielefeld und Ralf Milbratz sorgten für eine 3:1-Führung nach den Einzeln. In den Doppeln wurde Kai Müller für Kula eingesetzt und beide Paarungen stellten überlegen den hohen Gesamtsieg sicher.

Ergebnisse:

  • Oliver Kula 3:6, 2:6
  • Udo Nafzger 6:3, 6:2
  • Thomas Bielefeld 6:1, 6:2
  • Ralf Milbratz 7:5, 1:6, 13:11
  • Bielefeld/Kai Müller 6:2, 6:1
  • Nafzger/Milbratz 6:0, 6:2
Die Bilder

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen