SVN-Jugend tritt mit frischem Elan in die Punktspielrunde ein

Ein Sieg und eine Niederlage

Anzeige (Markant Ellwürden)

Nach langer Wartezeit begann am Sonntag die Jugendliga endlich mit dem Punktspielbetrieb. Unter der Leitung von Haupt-Trainerin Alexandra Taylor starteten zwei Teams des SVN, die eine Mischung aus erfahrenen und neuen Talenten darstellen.

Das erste Team der SVN I trat gegen die beiden Mannschaften des OTB I und II an. Diese Begegnungen stellten eine echte Herausforderung dar, da der OTB erfahrene Jugendliche in seinen Reihen hatte. Trotz eines schwierigen Spiels, in dem Nervosität und Unsicherheit zu Eigenfehlern führten, zeigte das Team des SVN kämpferischen Geist. Obwohl beide Spiele letztendlich verloren wurden, gab es viele positive Momente, die für die Zukunft hoffen lassen.

SVN II erlebt Licht und Schatten

Das zweite Team, SVN II, erlebte einen ausgeglicheneren Spieltag. Sie trafen auf die Mannschaften des TuS Bloherfelde I und II. Im ersten Spiel dominierte der SVN überraschend und sicherte sich einen verdienten Sieg. Das zweite Spiel erwies sich als schwieriger, da der Gegner stärker aufspielte und der SVN anfangs übermotiviert wirkte. Trotz des späteren Verlusts des Spiels zeigte das Team des SVN II viel Engagement und sorgte für eine spannende Partie.

Anzeige

Die zahlreich mitgereisten Eltern und Fans sorgten für eine begeisternde Atmosphäre und unterstützten beide SVN-Teams lautstark. Ihre Anfeuerungen waren ein wertvoller Beitrag für die motivierende Stimmung und trugen zu einem insgesamt aufregenden und spannenden Spieltag für alle Beteiligten bei.

Anzeige