SVN-Frauen dominieren mit starker Leistung gegen OTB IV

Trainer Plewka spricht von bester Saisonleistung

Anzeige

Mit einem beeindruckenden 3:0-Sieg gegen Oldenburger TB IV haben die SVN-Frauen am Sonntag ihre bisher beste Saisonleistung gezeigt und wichtige Punkte für die Tabelle gesammelt.

Die 1. Frauenmannschaft des SVN lieferte am vergangenen Sonntag eine herausragende Leistung ab. Mit einem klaren 3:0-Erfolg über den Gastgeber Oldenburger TB IV erarbeiteten sie sich drei wichtige Punkte. Besonders bemerkenswert waren die starken Aufschläge des SVN-Teams und deren unbeugsamer Wille, jeden Ball zu verteidigen und in erfolgreiche Angriffe umzuwandeln. Sogar der gegnerische Trainer zollte der beeindruckenden Abwehrleistung Respekt und verglich das Team mit einer „Gummiwand“.

Taktische Überlegenheit und starke Einzelleistungen

Von Beginn an zeigte das Spiel beider Teams ein hohes Niveau. Im ersten Satz konnten sich die SVN-Frauen mit geschickten Spielzügen und wichtigen Punkten durch Kathrin Niedzella absetzen. Constanze Neehuis und Lisa Schröder legten im zweiten Satz mit beeindruckenden Aufschlagsserien den Grundstein für den späteren Erfolg, trotz eines kurzzeitigen Aufbäumens des OTB IV. Im dritten Satz machten die SVN-Frauen deutlich, dass sie den Sieg unbedingt wollten. Sie starteten stark und behielten durchgängig eine klare Führung.

Nach den enttäuschenden Heimspielen bot die Partie in Oldenburg eine willkommene Wende. Die Mannschaft kann nun eine verdiente Pause genießen, bevor es am 09.12. zum letzten Spieltag des Jahres geht. Die intensive Spielphase hat das Team gut gemeistert.

Die Statistik

  • SVN1: Svea Thaden, Miriam Mogwitz, Kathrin Niedzella, Lilia Folmer, Lisa Schröder, Constanze Neehuis, Nina Deharde

Anzeige