Tammo Doerner rennt weiterhin auf einer Erfolgswelle

18-Jähriger mit neuer persönlicher Bestzeit über 800 Meter

Anzeige (Markant Ellwürden)

Tammo Doerner läuft in der deutschen Junioren-Spitze weit vorne: Woche für Woche bestätigt der 18-Jährige seine beeindruckende Form und versucht seine persönlichen Bestzeiten zu pulverisieren. Am vergangenen Wochenende stand sogar ein Doppelstart an.

Am Samstag ging Tammo beim Sparkassen-Indoor-Meeting über 1500m an den Start und hatte gute Bedingungen im B-Lauf. Die 2500 Zuschauer im Rücken und den 21-jährigen Marco Sietmann von der LG Brillux Münster als Zugläufer waren aber noch eine Nummer zu groß. 1000m befand sich der Internatsschüler auf sensationellen Bestzeitkurs um unter 3:50 min zu rennen, aber dann kam der Mann mit dem Hammer und zog den Stecker. Am Ende belegte der ehemalige SVN-Athlet den dritten Platz in 3:56,31 min.

Platz 2 in der Deutschen-Hallen-Jahresbestenliste

Die Enttäuschung war zwar direkt nach dem Rennen sehr groß, aber diese Leistung hätte ebenfalls noch für Rang 1 in der aktuellen U20 Jahresbestenliste gereicht. Nach einiger Zeit legte sich jedoch der Frust und die Glückwünsche zu dem mutigen Rennen besänftigen den 18-jährigen.

Anzeige

Danach ging der Blick nach vorne, da ja nur ein Tag später die Westfälischen Meisterschaften über 800m auf dem Plan standen. Das Tammo den ausgeruhten  Favoriten  Robert Rutz ( LC Paderborn ) besiegen kann, war nach der Vorbelastung eher unwahrscheinlich, aber der Stollhammer wollte dennoch eine starke Performance abliefern und vorne mitrennen und vor allem im internen Ranking der LGO Dortmund die Nase vorne haben. Mit einem bärenstarken Rennen konnte Tammo in 1:54,71 min eine neue persönliche Bestzeit hinlegen und befindet auch über 800m aktuell auf Platz 2 in der Deutschen Hallen-Jahresbestenliste.

Bereits am kommenden Samstag geht es mit der Westfälischen Meisterschaft über 1500m in Dortmund weiter, und da soll der Titel her.

Anzeige