TK Nordenham macht Verbandsklassen-Aufstieg klar

Frauen des TKN verbleiben trotz Niederlage in der Verbandsklasse

Anzeige

Es ist eine erfolgreiche Winter-Saison für die Nordenhamer Tennisvereine. Der SV Nordenham hat, wie berichtet, den Klassenerhalt in der Verbandsliga geschafft. Der TK Nordenham konnte sich durch einen 6:0-Sieg beim Schlusslicht Huder TV II vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksliga sichern und steigt in die Verbandsklasse auf. Auch der Verbleib der Frauen des TK Nordenham in der Verbandsklasse steht trotz einer 1:5-Niederlage beim Beckedorfer TC fest, weil der SC SW Cuxhaven schon als Absteiger feststeht.

Frauen

Verbandsklasse
Beckedorfer TC – TK Nordenham 5:1

Anzeige (Markant Ellwürden)

Wiederum sehr ersatzgeschwächt, aber erstmals wieder mit Rike Woesthoff, war man gegen die bisher ebenfalls ungeschlagenen Gastgeberinnen chancenlos. Man musste klausurbedingt auf Paula Knupe-Wolfgang und die sich auf Klassenfahrt befindliche Anskje Gerhardt verzichten. Dafür kamen wiederum Katharina Bultmann und Jana Okrey zum Einsatz.

Aber wie schon am letzten Spieltag konnte sich nur Mannschaftsführerin Joana Wiemers im Spitzenspiel durchsetzen und sorgte somit für den einzigen Punkt. Rike Woesthoff war mit großem Trainingsrückstand ohne Chance und gab auch später im zweiten Satz des ersten Doppels auf. Die zweite Paarung mit Wiemers/Okrey konnte das Match lange offen gestalten, verlor dann aber knapp im Match-Tiebreak.

Ergebnisse 

  • Joana Wiemers 7:6, 6:4;
  • Rike Woesthoff 1:6, 1:6;
  • Katharina Bultmann 5:7, 0:6;
  • Jana Okrey 1:6, 1:6;
  • Woesthoff/Bultmann 5:7, 0:3 Aufgabe TKN
  • Wiemers/Okrey 7:5, 3:6, 5:10

Herren

Bezirksliga (Gruppe 48)
Huder TV II – TK Nordenham 0:6

Das Spiel des ungeschlagenen Tabellenführers aus Nordenham gegen das bisher sieglose Schlusslicht war eine eindeutige Angelegenheit. Alle Matches wurden deutlich in zwei Sätzen gewonnen, obwohl der TKN auf den angeschlagenen Martin Reinstrom verzichten musste. Dieser wurde aber durch Alexander Schübel gut vertreten, der nicht nur sein Einzel gewann, sondern auch mit Dennis Klahn im zweiten Doppel siegte. In der Spitzenpaarung beherrschten Stüdemann/Schultze ihre Gegner klar. Der TKN schaffte somit vorzeitig den Gruppensieg und wiederholte damit den Triumph aus dem Sommer, wo man ebenfalls den Aufstieg in die Verbandsklasse schaffte.

Ergebnisse

  • Lukas Stüdemann 6:1, 6:1
  • Dennis Klahn 6:1, 6:2
  • Jannik Schultze 6:2, 6:1
  • Alexander Schübel 6:3, 6:2
  • Stüdemann/Schultze 6:1, 6:1
  • Klahn/Schübel 6:2, 6:3

SV Nordenham II – TV Varel II  3:3

Die Gastgeber haben mit ihrem dritten Remis die Wintersaison schon beendet und liegen vorerst auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Chancen auf den dortigen Verbleib sind gar nicht schlecht, denn die Verfolger müssen alle nochmals spielen. Eigentlich war im letzten Match sogar mehr drin, denn man führte nach den drei Einzelsiegen von Emanuel Radu, Sebastian Nanninga und Torben Renken schon mit 3:1, gab dann aber beide Doppel ab. Gegen die routinierten Gäste verloren beide SVN-Paarungen Nanninga/Filip Radu und Renken/Mihut-Josif Radu in zwei Sätzen. Aber alles in allen eine gute Saison, die Routinier Torben Renken so kommentierte:  „Nach dem Bezirksliga-Abstieg im Sommer stand der Klassenerhalt im Winter erneut im Vordergrund. Und die Realisierung dieses Zieles hatten wir uns eigentlich schwieriger vorgestellt.“

Ergebnisse: 

  • Emanuel Radu 4:6, 7:6, 11:9
  • Sebastian Nanninga 6:3, 6:1
  • Filip Radu 1:6, 4:6
  • Torben Renken 7:5, 6:1
  • Nanninga/ F. Radu 4:6, 4:6
  • Renken/M.-J. Radu 3:6, 3:6

Die Bilder

Bezirksliga (Gruppe 49)
TK Nordenham II – TV v. 1905 Syke 3:3

Vor dem Spieltag konnten noch sechs von sieben Teams absteigen und vor dem letzten Spieltag sind es immer noch fünf Mannschaften, die das Schicksal ereilen kann. So knapp geht es in dieser Gruppe zu, wo es zwei Absteiger gibt. Und weil es in der Staffel so eng zugeht, waren fast alle Matches in der Blexer Tennishalle sehr umkämpft, in die man wegen des Auffarth-Cups beim TKN ausgewichen war. Drei von sechs Spielen wurden erst im Match-Tiebreak entschieden. Dabei hatte der TKN wieder einen Fehlstart in der ersten Einzelrunde, wo Steffen Brandau und Lennart Hempel verloren. Jedoch konnten Marius Heilmann und Tim Okrey mit Siegen ausgleichen. Dabei gelang Okrey (LK 9) im Spitzenspiel ein überragender Sieg im Match-Tiebreak gegen  seinen LK 7-Kontrahenten. Das wichtige Unentschieden retteten dann aber Brandau/Heilmann im zweiten Doppel, ebenfalls im Match-Tiebreak. Beide Teams benötigen nun am letzten Spieltag ein erneutes Remis zum Klassenerhalt.

Ergebnisse:

  • Tim Okrey 1:6, 6:3, 11:9
  • Steffen Brandau 1:6, 6:2, 6:10
  • Marius Heilmann 7:6, 6:4
  • Lennart Hempel 1:6, 1:6
  • Okrey/Alexander Schübel 2:6, 1:6
  • Brandau/Heilmann 6:2, 5:7, 10:4
Die Ergebnisse auf Regionsebene:
Frauen: TC BW Delmenhorst – TK Nordenham II 1:5
  • Sandra Erden 1:6, 2:6
  • Suzan Maywald 7:6, 6:1
  • Marian Hansing 6:1, 6:4
  • Janine Hübler 6:4, 6:2
  • Erden/Maywald 6:4, 6:4
  • Hansing/Hübler 6:0, 6:1

Herren: HC Horn II – SV Nordenham III 3:3

  • Jonas Thölen 1:6, 2:6
  • Silas Wittrock 3:6, 3:6
  • Fynn Kuhlmann 6:0, 6:3
  • Mathis Schultze 6:3, 6:4
  • Thölen/Wittrock 7:6, 2:6, 8:10
  • Massimo Stüdemann/Kuhlmann 6:3, 6:3
Anzeige

Anzeige