TSV Abbehausen holt zum 10. Mal den Stadtmeister-Titel

Grün-Gelbe gewinnen hitziges Endspiel gegen den 1. FC Nordenham mit 1:0

Anzeige (Markant Ellwürden)

Bei der Jubiläumsausgabe der Nordenhamer Hallenfußball-Stadtmeisterschaften hat sich der TSV Abbehausen ohne Niederlage den Titel gesichert. Bei der 40. Auflage des Turniers siegten die Grün-Gelben in einem hitzigen Endspiel mit 1:0 gegen den 1. FC Nordenham. Für den TSV war es der 10te Titel.

Somit hat Abbehausen zum bisherigen Rekord-Halter 1. FC Nordenham (ebenfalls 10 Titel) aufgeschlossen. Seit 1982 werden die Stadtmeisterschaften ausgetragen und lockten wie vor der Corona-Pause wieder zahlreiche Zuschauer in die Sporthalle Mitte. Diese bekamen zunächst nicht den besten Fußball zu sehen, dafür verliefen die Partien erfrischend fair. Bis zum Endspiel gab es nicht eine Zeitstrafe oder Gelbe Karte. Die Unparteiischen zeigten stets gute Leistungen

Es hagelt 2-Minuten-Zeitstrafen

Das war auch im Endspiel der Fall, in dem Niko Sommer ordentlich gefordert wurde. Der 1. FC Nordenham wollte die 0:1-Niederlage aus der Vorrunde gegen den TSV Abbehausen wiedergutmachen und spielte gegen den klassenhöheren Bezirksligisten gut mit. TSV-Keeper Luca Priebe verhinderte das mögliche 1:0 für den Turnier-Ausrichter mit einem Handspiel außerhalb des Strafraums. Für diese nicht legale Abwehr-Aktion kassierte der Schlussmann eine Zwei-Minuten-Strafe und Feldspieler Maik Müller zog sich die Handschuhe über.

Anzeige

Er sollte ohne Gegentor bleiben, auch weil Sascha Schwarze den FCN-Vorteil nur 15 Sekunden später zunichte machte. Wegen eines Foulspiels an Maximilian Jürgens flog auch er für 2 Minuten vom Parkett. Während des drei-gegen-drei sollten keine Tore fallen.

Julian Milz dem Tor des Tages

Den Treffer des Tages erzielte Julian Milz nach starker Vorarbeit von Thore Bauer. Nun hatte der FCN noch 2 Minuten und 30 Sekunden Zeit, den Ausgleich zu erzielen. Doch gerade als die Nordenhamer stärker wurden, brachten sie sich selbst um das mögliche 1:1. Wegen einer „Notbremse“ sah Sascha Schwarze erneut eine Zeitstrafe. Damit war FCN-Keeper Jonas Bischoff nicht einverstanden und beschwerte sich lautstark beim Schiedsrichter. Er musste ebenfalls das Parkett verlassen, sodass Abbehausen in der letzten Minute in doppelter Überzahl hätte spielen können, hätte Mustafa Seker kurz danach nicht auch eine Zeitstrafe erhalten.

So standen sich 3 Abbehauser und zwei Nordenhamer gegenüber. Der TSV versuchte gar nicht, den zweiten Treffer zu erzielen, sondern ließ Ball und Gegner laufen. Das wäre beinahe schief gegangen, weil Luca Priebe auf die Idee kam, 5 Sekunden vor Schluss den Ball hochzuhalten. Das hätte der FCN beinahe mit dem Last-Minute-Ausgleich bestraft. So blieb es beim knappen 1:0 für das Team von Trainer Jörg Frerichs.

ESV verpasst Final-Einzug knapp

Den 3. Platz holte sich der ESV Nordenham im direkten Neunmeterschießen gegen den TuS Einswarden. Die Eintracht, die als Vorjahressieger an den Start gegangen war, hatte den Einzug in das Endspiel knapp verpasst. Das Halbfinale gegen den 1. FC Nordenham endete 2:2. Im anschließenden Neunmeterschießen zog die Truppe von Trainer Thorsten Rohde den Kürzeren.

Der TuS Einswarden schaffte den Sprung als Vierter ins Halbfinale. Ausschlaggebend war ein Sieg zum Abschluss der Vorrunde gegen den enttäuschenden SV Phiesewarden. Zudem hatte der Vertreter aus der 2. Kreisklasse in der Vorrunde ein 1:1 gegen den TSV Abbehausen erreicht. Im erneuten Aufeinandertreffen fehlten jedoch die Kräfte, sodass diese Partie mit 4:0 an den TSV ging.

Die beiden in der Vorrunde ausgeschiedenen Teams konnten immerhin zwei Einzel-Titel mit nach Hause nehmen. Bester Torhüter wurde Christian Tiffe vom TV Esenshamm. Torschützenkönig wurde Fynn Baumgardt (SV Phiesewarden), der sich im Entscheidungsschießen gegen René Schwarze durch setzte. Das Betreuerschießen gewann Bennet Witt vom TSV Abbehausen.

Die Ergebnisse

Vorrunde

  • SVP – FCN 1:1
  • TSV – TVE 6:1
  • ESV – TuS 3:2
  • TSV – FCN 1:0
  • SVP – ESV 1:1
  • TVE – TuS 0:3
  • ESV – FCN 1:1
  • SVP – TVE 7:0
  • TuS – TSV 1:1
  • ESV – TVE 5:1
  • FCN – TuS 5:0
  • TSV – SVP 4:2
  • FCN – TVE 10:0
  • TSV – ESV 3:1
  • SVP – TuS 2:3

Endrunde

  • 1. Halbfinale:
    TSV Abbehausen – TuS Einswarden 4:0
  • 2. Halbfinale:
    1. FC Nordenham – ESV Nordenham 5:3, n. N. (2:2)
  • Spiel um Platz 3 (Neunmeterschießen):
    ESV Nordenham – TuS Einswarden 3:2
  • Spiel um Platz 5:
    SV Phiesewarden – TV Esenshamm 5:2

Die bisherigen Sieger

  • 1982: SV Nordenham
  • 1983: SV Phiesewarden
  • 1984: ESV Nordenham
  • 1985: TSV Abbehausen
  • 1986: TuS Einswarden
  • 1987: TuS Einswarden
  • 1988: TuS Einswarden
  • 1989: SV Nordenham
  • 1990: SV Nordenham
  • 1991: SV Nordenham
  • 1992: SV Nordenham
  • 1993: TSV Abbehausen
  • 1994: 1. FC Nordenham
  • 1995: 1. FC Nordenham
  • 1996: 1. FC Nordenham
  • 1997: 1. FC Nordenham
  • 1998: TSV Abbehausen
  • 1999: SV Phiesewarden
  • 2000: 1. FC Nordenham
  • 2001: 1. FC Nordenham
  • 2002: TV Esenshamm
  • 2003: 1. FC Nordenham
  • 2004: TV Esenshamm
  • 2005: 1. FC Nordenham
  • 2006: TV Esenshamm
  • 2007: A-Jugend-Auswahl
  • 2008: TSV Abbehausen
  • 2009: TSV Abbehausen
  • 2010: TSV Abbehausen
  • 2011: TV Esenshamm
  • 2012: TSV Abbehausen
  • 2013: SV Brake (offene Stadtmeisterschaften)
  • 2014: TV Esenshamm
  • 2015: TSV Abbehausen
  • 2016: 1. FC Nordenham
  • 2017: TSV Abbehausen
  • 2018: 1. FC Nordenham
  • 2019: SR Esenshamm
  • 2020: ESV Nordenham
  • 2021/2022: Corona-Pause
  • 2023: TSV Abbehausen

Die Bilder

Anzeige