TuS Einswarden kassiert in der Schlussminute den Ausgleich

1:1 gegen den FC Ezidxan Wilhelmshaven

Anzeige

Anzeige

Der TuS Einswarden hat in der Schlussminute einen Sieg noch aus der Hand gegeben. Gegen den FC Ezidxan Wilhelmshaven kassierten die Gastgeber mit dem Abpfiff das 1:1.

„Wir sind super rausgekommen und haben das ganze Spiel unter Kontrolle gehabt“, berichtete Enes Calis. Die Überlegenheit spiegelte sich aber nicht Toren wider. So ging es torlos in die Pause.

Ampelkarte gegen Einswarden

„In der 2. Halbzeit haben wir uns dem Gegner angepasst und aufgehört Fußball zu spielen“, so Calis. Nach dem 1:0 durch Oleksandr Markavyi übernahmen die Jadestädter die Kontrolle über das Spiel.

Anzeige

Anzeige

Ab der 75. Minute agierte Einswarden nach einer Ampelkarte in Unterzahl. Bis zur Schlussminute konnte der TuS die Führung verteidigen, dann fiel doch noch der Ausgleich.

Die Statistik

  • TuS: Ahmet Temurtas – Furkan Sahan, Selim Aksoy, Burhan-Erkan Atli, Abdullah Gürbüz, Emir Bozkurt, Cagatay Catalcam, Engin Yildiz, Serdar Gündogar, Enes Calis, Erhan Dilbaz; eingewechselt: Mevlüt Erdemir, Salih-Kasim Yildirim, Yasin Cakir, Yannick-Michael Wempe, Oleksandr Markavyi
  • Tore: 1:0 Markavyi (66.), 1:1 Süre (90.)
  • Gelb-Rote Karte: Einswarden (75.)

Anzeige